Lade Inhalte...

Wels

Die Kunden stürmten am gestrigen Eröffnungstag den neuen Welas-Park

Von Erik Famler 25. April 2019 07:10 Uhr

Die Kunden stürmten am gestrigen Eröffnungstag den neuen Welas-Park
Es ist eröffnet: v. l. Gerhard Weiß, Weiß Handels GmbH, Stefan Rutter, Geschäftsführer Welas-Park, Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger, Christian Harisch, Geschäftsführer Welas-Park, Marcel Haraszti, Rewe-Generaldirektor.

WELS. Rutter-Immobilien investierten 20 Millionen Euro. Einkaufserlebnis in 24 Geschäften.

Nach elfmonatiger Umbauzeit erstrahlt der Welas-Park in der Pernau seit gestern in neuem Glanz. Wie berichtet, verkaufte Eigentümer Gerhard Weiß sein Welser Einkaufszentrum an die Wiener Immobiliengruppe Rutter, die dem Welas-Park ein neues Shopping-Konzept verpasste und 20 Millionen Euro in die Neugestaltung investierte. Beim gestrigen Eröffnungstag wurde das Shoppingcenter von den Kunden regelrecht gestürmt. Was diese zu sehen bekamen, hatte nichts mehr mit der alten Kaufhausphilosophie zu tun, die Vorbesitzer Weiß beim Bau des Welas-Parks vor 13 Jahren verfolgte.

"Wir sind eine Hybrid-Mall", definierte Rutter-Geschäftsführer Christian Harisch die Ausrichtung. Präsentiert wurde ein neues Konzept: Merkur als Verbrauchermarkt und Lidl als Diskonter gemeinsam unter einem Dach.

Auf 2300 Quadratmetern Einkaufsfläche bietet der Merkur-Markt ein umfassendes Sortiment an. "Stolz sind wir auch auf unser 800 Quadratmeter großes Restaurant", betonte Rewe-Generaldirektor Marcel Haraszti bei der Eröffnungsfeier.

Ein bekanntes Gesicht ist die Centerleiterin des neuen Welas-Parks. Maria Prims leitete unter ihrem Mädchennamen Gruber viele Jahre erfolgreich die SCW. Neben dem Welas-Park managt sie für Rutter auch das kürzlich eröffnete Steyrer Einkaufszentrum "Hey!" (ehemals Tabor).

Für den göttlichen Beistand beteten der Pernauer Seelsorger Andreas Hasibeder und sein evangelischer Amtskollege Roland Werneck. Dabei segneten sie ein Kruzifix, das sich künftig in der Bäckerei Rohrer befindet.

Er könne leicht loslassen, sagte der frühere Eigentümer Gerhard Weiß, um den sich bei der Eröffnung die Gäste scharten. Was den in Kürze 80-Jährigen zu folgender Bemerkung veranlasste: "Wenn ein Förster in Pension geht, macht man auch kein Theater."

Das neue Konzept sei richtig, betonte Weiß: "Hier wird vermietet, und man kann Waren für den täglichen Bedarf einkaufen. Ich selbst bin noch mit der alten Kaufhausphilosophie groß geworden."

24 Geschäfte unter einem Dach: Merkur, Lidl, Bipa, Action, Shoe4You, Fussl, Hartlauer, Klipp, Fressnapf, Tedi, Kik, Takko, Venice Lederwaren, Le Clou, Trafik Stuhl, Bonita, Colloseum, Apotheke Mag. Ronge, Koch Boutique, NKD, Handybörse, Bäckerei Rohrer

Artikel von

Erik Famler

Lokalredakteur Wels

Erik Famler
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

24  Kommentare expand_more 24  Kommentare expand_less