Lade Inhalte...

Wels

Der neue "Ortsbus" von Thalheim dreht ab Dezember seine Runden

16. August 2022 21:37 Uhr

THALHEIM/WELS. Einmal in der Stunde geht es zum Hauptbahnhof nach Wels und retour.

Mit einem neuen Öffi-Angebot rückt Thalheim noch ein Stück näher an Wels. Ab der alljährlichen Fahrplanumstellung des Oberösterreichischen Verkehrsverbundes (OÖVV) im Dezember verkehrt von etwa 6.30 Uhr bis 19 Uhr Montag bis Samstag zwischen Gemeinde und Bezirksstadt einmal in der Stunde der neue "Ortsbus". Ein entsprechender Beschluss wurde einstimmig im Gemeinderat von Thalheim gefasst.

Die neue Strecke führt vom Betriebsgebiet am Thalbach an der Pfarrkirche vorbei zum Hummelhof. Von dort geht es über Weiherstraße, Angerstraße und Aignerstraße zum Kreisverkehr nach Wels, Endstation ist der Hauptbahnhof. Damit wird eine Lücke im Öffi-Netz geschlossen, das Gebiet wurde bisher nicht bedient. "Ich glaube, uns ist ein attraktives Angebot gelungen, mit dem wir den Bürgern den Umstieg vom Individualverkehr schmackhaft machen können", sagt Thalheims Bürgermeister Andreas Stockinger (VP).

Rund 30 Minuten werde die Fahrt von der Pfarrkirche in Thalheim ungefähr dauern, sagt Stockinger. "Wir sind natürlich geografisch ein bisschen gefordert, weil es in Thalheim sehr steil ist. Gerade viele ältere Einwohner haben sich da eine Möglichkeit gewünscht, zumindest auf dem Rückweg", sagt der Bürgermeister.

15 Prozent der Kosten für die neue Buslinie trägt die Gemeinde, Stockinger rechnet mit rund 150.000 Euro. Die restliche Summe trägt der Oberösterreichische Verkehrsverbund. Das Angebot ist in das öffentliche Verkehrsnetz angebunden, es gelten die gängigen Tarife und damit gilt auch das Klimaticket.

Bis Ende Juli konnten Thalheims Einwohner Namensvorschläge für die neue Buslinie einreichen. "Eisenstadt hat es mit einem ähnlichen Modell geschafft, das Bewusstsein für neue Buslinien in der Bevölkerung zu stärken, das wollten wir auch versuchen", sagt Vizebürgermeister Ralph Schallmeiner (Grüne). Eine Jury wird aus rund 100 Vorschlägen den neuen Namen auswählen und beim Mobilitätstag der Gemeinde am 17. September verkünden.

2  Kommentare 2  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung