Lade Inhalte...

Wels

Caritas und Spar eröffnen Arbeitslosen in Wels neue berufliche Perspektiven

Von Friedrich M. Müller   11. Juli 2019 00:04 Uhr

Caritas und Spar eröffnen Arbeitslosen in Wels neue berufliche Perspektiven

WELS. Spar sanierte die Filiale in der Grieskirchner Straße 9 – jetzt ist ein Caritas-Betrieb am Zug.

WELS. "Hier stehen Vertreter von fünf Organisationen, und alle fühlen sich als Sieger." So fasste Gerhard Straßer, Landeschef des Arbeitsmarktservice (AMS), gestern bei einem Pressegespräch im Spar-Markt im Herzen der Neustadt die Atmosphäre zusammen.

Der Lebensmittelkonzern hat die Filiale um 600.000 Euro saniert, aber den Standort nahe dem Kreisverkehr Schubert-/Vogelweider Straße geschlossen. Auch am neuen Platz betreibt die gemeinnützige "Perspektive Handel Caritas GesmbH" den Spar-Markt.

Das Unternehmen agiert wie ein selbstständiger Kaufmann – allerdings mit einem gravierenden Unterschied: 25 der 37 Angestellten sind "Transitmitarbeiter" – Langzeitarbeitslose, Wiedereinsteiger oder Menschen mit Migrationshintergrund, die beruflich Fuß fassen wollen und dabei sozialpädagogisch begleitet werden.

Mit finanzieller Hilfe des AMS werden Erwachsene sieben Monate fürs Berufsleben fit gemacht (siehe Interview unten). Jugendliche können eine Lehre absolvieren.

Jakob Leitner, Geschäftsführer der Marchtrenker Spar-Zentrale, lobt: "Wir erhalten gut ausgebildete Fachkräfte in einer Zeit und in einer Region, in der der Arbeitsmarkt sehr ausgedünnt ist." Es sei für ihn eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung Jugendliche oder Migranten zu einem Teil der Spar-Familie werden.

Caritas-Direktor Franz Kehrer erinnert an die Anfänge der Zusammenarbeit mit Spar: 2007 startete in St. Florian der erste Markt, in dem Jugendliche unter den Fittichen des Caritas-Tochterbetriebes eine Lehre absolvieren konnten. "Knapp 100 haben seither ihre Ausbildung abgeschlossen", sagt Kehrer: "Und mehr als 60 Prozent fanden einen Job auf dem ersten Arbeitsmarkt."

Ein erfolgreiches Exportmodell

"Unsere Idee wurde zu einem erfolgreichen Exportmodell", sagt Wolfgang Scheidl, der Geschäftsführer der "Perspektiven Handel Caritas GmbH". Neben Wels, Asten und Alberndorf (Bezirk Urfahr) gibt es noch je zwei Spar-Caritas-Märkte in Wien und Niederösterreich sowie einen in Graz.

AMS-Chef Straßer bringt das Konzept auf einen einfachen Nenner: "Es gibt Menschen, die haben es auf dem Arbeitsmarkt schwer; es gibt Firmen, die brauchen Leute: Wir versuchen, sie zusammenzubringen – das ist gar keine großartige wissenschaftliche Arbeit."

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less