Lade Inhalte...

Wels

Busdrehscheibe: Experte rät zum Standort K.J.

Von OÖN   23. April 2019 00:04 Uhr

WELS. Vor drei Jahren analysierte der deutsche Nahverkehrsexperte Stephan Kroll im Auftrag der Linie Wels den städtischen Busverkehr.

Nun zitiert ihn die eww-Gruppe in einer Presseaussendung angesichts der aufgeflammten Debatte über den Standort einer zentralen Busdrehscheibe. Wie berichtet, gibt es ein politisches Tauziehen, ob sie vom K. J. an die Südseite des Hauptbahnhofes verlegt werden soll.

"Eine Verlagerung vom K. J. zum Bahnhof würde den Kundennutzen reduzieren, die Effizienz schmälern, Kosten erhöhen", befindet der Experte. Seine durchgeführte Bewertung ergab, dass Wels alle Attribute eines für Kroll erfolgreichen Stadtbus-Systems hat: direkte Linien, durchgehende Taktung, moderne Fahrzeuge und einen zentralen Umsteigehalt. Außerdem lobt er das "Bestpreis-System und die Chipkarte".

Neun von zwölf Linien würden ohnedies den Hauptbahnhof bedienen, darunter sind auch die vier Hauptstrecken.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

11  Kommentare expand_more 11  Kommentare expand_less