Lade Inhalte...

Wels

Beton-Barrieren statt Parkplätze in Wimpassing

16. Mai 2022 00:04 Uhr

Beton-Barrieren statt Parkplätze in Wimpassing
Wegen zu geringer Breite ist das Parken hier nicht mehr erlaubt.

WELS. OÖN-Leser ärgern sich über Barrieren aus Beton auf ehemaligen Parkplätzen in der Nähe des Gasthauses Obermair in Wimpassing.

Eine Person hatte sich beschwert, dass sie mit dem Kinderwagen an parkenden Autos am Gehweg nicht vorbeikomme. "Allerdings ist auch auf der anderen Straßenseite ein Gehsteig. Die wenigen vorhandenen Parkplätze sind oft von Gästen des Gasthauses besetzt, für Anrainer und deren Besucher gibt es nun noch weniger Parkmöglichkeiten. Außerdem ist die Optik hässlich", beschweren sich Betroffene.

Verkehrsstadtrat Stefan Ganzert (SPÖ) sagt, die Betonelemente seien nur eine temporäre Lösung. "Ich verstehe, dass es dort einen Parkplatzdruck gibt, aber das Parken ist dort nicht erlaubt, weil die notwendige Breite nicht vorhanden ist." Die Beton-Barrieren sollen für eine optisch schönere Lösung durch Blumentröge ersetzt werden. Derzeit beschäftigt sich die Fachabteilung mit der Thematik, mit den Anrainern suche man das Gespräch.

5  Kommentare 5  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung