Lade Inhalte...

Wels

Beschlüsse für Wirte, Radler und E-Fahrer

Von Michaela Krenn-Aichinger  15. Oktober 2020 00:04 Uhr

Beschlüsse für Wirte, Radler und E-Fahrer
Bürgermeisterin Maria Pachner, die 58-jährige Bürgermeisterin gibt im November ihre Entscheidung bekannt, ob sie bei der Wahl 2021 noch einmal antreten wird

GRIESKIRCHEN. Einstimmigkeit im Grieskirchner Gemeinderat

Während in Wels bereits der Wahlkampf läuft, ist davon in Grieskirchen noch nichts zu merken. Bei der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend herrschte ein harmonisches Miteinander, alle Gemeinderatsbeschlüsse fielen einstimmig. "Das spricht für das gute Klima, ich habe mich explizit bei allen Fraktionen dafür bedankt", sagt Bürgermeisterin Maria Pachner (ÖVP).

Auf der Tagesordnung stand unter anderem das Thema klimafreundliche Mobilität. Speziell bei der Radinfrastruktur ist in Grieskirchen noch Luft nach oben, zumal seit Corona die Zahl der Radler stetig wächst. Dafür holt man sich jetzt Expertise bei einem Grazer Uni-Professor, der dem Gemeinderat Ideen für eine fahrradfreundliche Stadt liefern wird. Eine der Problemstellen ist beispielsweise der Radweg entlang der B137 der durch Kreuzungsumbauten unterbrochen ist.

Auch im Bereich E-Mobilität wird investiert. Am Postparkplatz werden drei E-Tankstellen errichtet.

Schanigärten im Winter

Wie viele andere Städte auch, hat der Gemeinderat beschlossen, dass die Gastronomen ihre Schanigärten auch im Winter kostenlos weiterbetreiben können.

Stattfinden wird auch das Weihnachtsdorf am Kirchenplatz unter Corona-Bedingungen. Die Zahl der Punschstände wird reduziert, dafür werden Kunsthandwerker eingeladen, ihre Erzeugnisse in Grieskirchen zu präsentieren. Eine Hütte wird es für Vereine geben. Die Fäden dafür laufen bei Lilli Brauneis vom Grieskirchner Stadtmarketing zusammen.

Corona-Drive-in wird verlegt

Eine Veränderung gibt es bei der Situierung der Corona-Drive-in-Station, wo das Rote Kreuz Grieskirchen die Covid-19-Abstriche vornimmt. Diese war bisher bei der Straßenmeisterei und wird nun zum Sportplatzgelände verlegt, wo Container aufgestellt werden. Grund für die Verlegung ist, eine Behinderung des Winterdienstes zu vermeiden, da die Testungen und damit das Verkehrsaufkommen in der kalten Jahreszeit sicher nicht weniger, sondern zunehmen werden.

Artikel von

Michaela Krenn-Aichinger

Lokalredakteurin Wels

Michaela Krenn-Aichinger
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less