Lade Inhalte...

Wels

Befreiung vor 76 Jahren

Von OÖN   18. Mai 2021 00:04 Uhr

Befreiung vor 76 Jahren
Autor Sven Daubenmerkl (v.l.), Robert Eiter (Antifa), Jutta Wambacher, Gabriele Modl, Bürgermeister Christian Schöffmann

GUNSKIRCHEN. In Gunskirchen wurde bei einer Kranzniederlegung der Opfer des KZ-Nebenlagers gedacht

Mit einer Kranzniederlegung erinnerten Vertreter der Gemeinde und anderer Institutionen an die Befreiung des KZ-Nebenlagers Gunskirchen vor 76 Jahren durch die US-Armee. In den Traunauen zwischen Gunskirchen und Edt bei Lambach befand sich im Frühjahr 1945 eines der größten Nebenlager des Konzentrationslagers Mauthausen. Es war im Dezember 1944 zum Zweck der Herstellung von Flugzeugteilen geschaffen worden. Ausgemergelte Häftlinge wurden noch wenige Tage vor Kriegsende in einem Todesmarsch, bei dem Tausende umkamen, dorthin getrieben. Am 4. Mai befreiten vorrückende Truppen rund 17.000 Menschen. Viele von ihnen starben während der darauffolgenden Wochen.

Auch in Thalheim gab es dieser Tage ein Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus. Die grüne Fraktion legte am Ortsfriedhof einen Kranz nieder. Dort wurden in einem Sammelgrab mindestens 15 Menschen kurz vor Kriegsende begraben. Sie starben während des Todesmarsches, der auch durch Thalheim führte.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less