Lade Inhalte...

Wels

Babyelefanten aus Wels helfen beim Abstandhalten

13. Mai 2020 11:00 Uhr

Babyelefanten aus Wels helfen beim Abstandhalten
Die Welserin Angela Rebhandl mit ihren Elefantenbabys, sie hatte die Idee.

WELS. Angela und Franz Rebhandl wollen mit ihren Abstandshaltern den Leuten in Zeiten der Negativmeldungen ein Lächeln entlocken.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Einen Meter – oder "so groß wie ein Babyelefant" – Abstand halten, das haben wir seit Beginn der Corona-Krise in einer Kampagne der Bundesregierung und des Roten Kreuzes hunderte Male gehört. Angela und Franz Rebhandl, vom gleichnamigen Welser Unternehmen für Kühlmöbel und Ladenbau, haben die Idee aufgegriffen, in ihrem Betrieb wurde mittlerweile eine große Herde von Babyelefanten als Abstandshalter gefertigt.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper