Lade Inhalte...

Wels

Ausgerissene Kühe halten Stroheim in Atem

Von nachrichten.at   14. Mai 2022 20:36 Uhr

13 Kühe in Stroheim ausgerissen

Bildergalerie ansehen

Bild 1/9 Bildergalerie: 13 Kühe in Stroheim ausgerissen

STROHEIM. 13 Jungrinder sind am späten Freitagabend in Stroheim (Bezirk Eferding) entlaufen. Seither sind die Einsatzkräfte der Feuerwehren damit beschäftigt, die Tiere einzufangen.

Die Ausreißer halten die umliegenden Feuerwehren seit einem Tag auf Trab. Es war am Freitag gegen 23 Uhr, als die Mannschaften Stroheim, Prambachkirchen und Mayrhof-Reith zu der Tierrettung gerufen wurden. 13 Kühe hätten den Weidezaun in der Ortschaft Schnellersdorf durchbrochen, berichteten Augenzeugen. Dass der Zaun durch Dritte beschädigt worden war, konnte jedenfalls ausgeschlossen werden. Nachdem die nächtliche Suche wegen der Dunkelheit abgebrochen werden musste, versuchten es die Freiwilligen ab den frühen Morgenstunden erneut.

Mehrere Tiere noch abgängig

Die entlaufenen Tiere - es handelt sich laut Angaben der Gemeinde um zehn bis zwölf Monate alte Kalbinnen und Ochsen - sollen sich zwischenzeitlich sogar bis in die Nachbargemeinde Prambachkirchen bewegt haben. Auch in einem Rapsfeld hatten sich vier Kühe aufgehalten. Ein Teil der Tiere konnte mittlerweile eingefangen werden.  Mindestens fünf Stück waren aber noch auf der Flucht, hieß es am Samstag gegen 21.30 Uhr. Es herrscht "Alarmstufe 2", wie auf der Homepage des Landesfeuerwehrkommandos vermerkt wird. 

3  Kommentare 3  Kommentare