Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. November 2018, 05:20 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. November 2018, 05:20 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Wie Welser Politiker die Stadt für Alltagsradler attraktiv machen wollen

WELS. Beim Mobilitätstag am 22. September auf dem Stadtplatz wird fürs Radeln geworben.

23 Kommentare 12. September 2018 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
herzeigbar (3273) 12.09.2018 15:21 Uhr

Lächerliche Aktion mit Steuer Gelder Verschwendungen Querfinanzierungen der üblichen Verdächtigen - E-Werk - Polizei Radfahrsicherheit usw.

Wenns was umsetzen wollten hättens das sofort getan. Dazu braucht es kein Jahrzehntelanges Warten, egal unter wenn vorher Kroiss jetzt Hoflehner.

Bis 2025 die Spinnen die Römer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nichtIeser (68) 12.09.2018 08:22 Uhr

Wenn man täglich in der Spö-Familie zu Hause mit der e-Card zahlen kann, ist dieser Artikel kein Wunder!!!!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (6450) 12.09.2018 22:30 Uhr

Tabletten vergessen?

Oder wie kann man sich diesen "Kommentar" sonst erklären?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tramway (128) 12.09.2018 06:54 Uhr

Da werden sich die Herren Rabl und Hoflehner wieder öffentlichkeitswirksam aufs Rad schwingen, alle Zeitungen werden das Foto drucken und geschehen wird dasselbe wie bei allen anderen Ankündigungen der letzten Jahre: nichts.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
leitnerf. (774) 12.09.2018 07:19 Uhr

Rabl hat in der Stadt in 3 Jahren mehr umgesetzt, als die Spö in den letzten 15 Jahren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (6450) 12.09.2018 22:31 Uhr

Stimm- so viel und erfolgreich ungefärbt hat nicht mal die SPÖ!

Und so viele Verschlechterungen als Verbesserungen verkauft schon gar nicht......

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fischersfritz (394) 12.09.2018 13:20 Uhr

das kann ich nur bestätigen.
Rabl ist super - jedoch Hoflehner eine Schlaftablette.
Zeigt auch kein Interesse an Verbesserungen, trotz Hinweise auf Mängel
im Strassenverkehr durch die Bürger. (gilt für Hoflehner)
sein Motto = is eh wurscht (gilt für Hoflehner)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (8254) 12.09.2018 13:29 Uhr

Hamma heute schon wieder die blaue Brille auf? Oder doch die Rundumscheuklappen. grinsen

Nach meiner Meinung ist nicht so viel geschehen. Weder im Negativen als auch im Positiven. Umgefärbt wird sowieso immer, wenn die Wahlen irgendwann anders ausgehen, ändert sich das rasch wieder retour.

Bgm. Rabl hat einfach das Glück, dass er es nach seinem Vorgänger gar nicht so schlecht machen kann, dass es auffällt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tramway (128) 12.09.2018 12:27 Uhr

Rabl hat sicher viel umgesetzt. Z. B. mit Immobiliengeschäften. Nur hat der Rest von Wels nix davon.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
herzeigbar (3273) 12.09.2018 08:52 Uhr

Ausser unsinnige Geld Verschwendungen und leeren Worthülsen
hat Rabl nichts umgesetzt.

Verschwendung:

15 Millionen für E-Werk
250.000,-- für einen Stadtplatzbrunnen wo der Alte
noch funktioniert
350.000,-- grelle Scheinwerferbeleuchtung auf Kosten der guten alten mit Charme.
Unnötige Black Out Veranstaltung.
Horrende Ordnungswache Ausgaben mit https://www.nachrichten.at/oberoesterreich/wels/Vor-Nazi-Fahne-posiert-Entlassung;art67,2777295
https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5166484/Wels_FPOeBuergermeister-wegen-Dreifacheinkommen-unter-Beschuss

Auflösung der Jugendherberge.

Vorübergehender Ersatz Greif, welches auch abgerissen wurde.

Umfärbung in allen öffentlichen Bereichen und Medien

Messe - E-Werk - Genossenschaften - Polizei - Gerichtswesen usw.

Angstmache und Denunzierungen:

https://kurier.at/chronik/oberoesterreich/wels-wirbel-um-angeblichen-drogenkonsum-in-jugendtreff/313.030.862

Noch immer keine Nutzung der Jugendherberger für Suchtzentrum nach 3 Jahre

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepinho7 (35) 12.09.2018 08:16 Uhr
leitnerf. (774) 12.09.2018 09:38 Uhr

Magistratsreform, Innenstadtbelebung, Festivals, Sanierung der Finanzen, Greif, Umsetzung des Parkdecks...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (6450) 12.09.2018 22:33 Uhr

Stimmt!

Gerade der derzeitige Zustand des Greif ist wirklich ein hervorragendes Exempel für das wunderbare Wirken von Rabl & Konsorten....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nichtIeser (68) 12.09.2018 08:42 Uhr
fischersfritz (394) 12.09.2018 13:23 Uhr

gottseidank nach so vielen Jahren!
die schwerfällige Frau Huber und der schläfrige Herr Hoflehner.......

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (6450) 12.09.2018 22:35 Uhr

Dafür haben wir jetzt Raggl-Mühlberger & Co..... was soll daran besser sein?

Und einen Gemeinderat, der dadurch bekannt wurde, das Konterfei des Hitler-Stellvertreters Hess an diverse Wände geschmiert zu haben..... was für eine Schande für dies schöne Stadt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
MartinH (543) 12.09.2018 06:30 Uhr

Mehr Blabla - in Wels wird seit jeher der Autofahrer bevorzugt. Es gibt keinen Lückenschluss bei den Radwegen (Laahener- oder Vogelweiderstrasse) bzw. Unbrauchbare Radwege wie den Laahenerradweg!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fischersfritz (394) 12.09.2018 13:24 Uhr

für Radwege ist SPÖ Hoflehner zuständig.
den interessiert das aber nicht

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nichtIeser (68) 12.09.2018 08:41 Uhr

...die Radler fahren ja so und so am liebsten auf der Überholspur auf der Autobahn grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
winston1980 (41) 12.09.2018 06:00 Uhr

Endlich, hoffe das saß auch wirklich umgesetzt wird !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 1 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS