Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 20. September 2018, 14:10 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 20. September 2018, 14:10 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Welser schoss in Norwegen die Bilder seines Lebens

WELS/TROMSÖ. Faszination Nordlichter: Josef Fischer reiste auf der Jagd nach dem Polarlicht ins arktische Tromsö.

Faszination Nordlichter: Welser schoss in Norwegen die Bilder seines Lebens

Die norwegische Arktis-Stadt Tromsö bei Nacht, aufgenommen vom Welser Fotografen Josef Fischer. Bild: Josef Fischer

Der Welser Fotograf Josef Fischer liebt die Magie des Polarlichts. Auf der Jagd nach der idealen Nordlicht-Stimmung reiste er kürzlich mit seiner Frau Bernadette und Freunden nach Norwegen ins arktische Tromsö: "Wir hatten Glück mit wolkenlosem Himmel und Neumond. Ein Vollmond würde zu viel Helligkeit erzeugen", sagt der frühere Unternehmer, der im Ruhestand sein Hobby, die Fotografie, zum Beruf machte. Im hohen Norden warteten die Welser geduldig auf den richtigen Moment. Um die 74.000-Einwohner-Stadt nördlich des Polarkreises ins beste Bild zu rücken, suchte er sich mit Nordlicht-Fans aus der ganzen Welt einen Platz nahe dem Hafen aus.

Seine Aufnahmen der vor Anker liegenden Boote mit dem hellen Glanz der Stadt und dem Lichtertanz am Firmament vermitteln eine schaurig-schöne Atmosphäre: "Bei unserer Arbeit sind wir Fotografinnen aus China begegnet. Aus dem stundenlangen Zusammensein hat sich eine nette Bekanntschaft ergeben – und eine Einladung nach Shanghai", sagt Fischer nach seiner Rückkehr.

Faszination Nordlichter: Welser schoss in Norwegen die Bilder seines Lebens

Josef Fischer (l.) mit Ehefrau Bernadette und Freunden in Tromsö.

An zwei unterschiedlichen Orten machte sich der Welser auf die Pirsch nach den Polarlichtern. Während in Tromsö die Stadt mit ihren Lichtern im Vordergrund stand und die Nordlichter nur die Kulisse boten, wählte Fischer hoch über Tromsö die umgekehrte Perspektive. "Ich habe in 90 Minuten 450 Bilder am selben Standort gemacht. Zu Hause habe ich diese Aufnahmen so zusammengeschnitten, dass daraus ein Film entsteht." Die Bilder wurden um Mitternacht geschossen. Gegen die klirrende Kälte wappnete sich die Reisegruppe mit mehreren Kleidungsschichten und warmen Daunenjacken. Zur Standardausrüstung im Norden gehören auch dicke Stutzen und gefüttertes Schuhwerk: "Sonst hältst du es da oben nicht aus", sagt Fischer.

Nach dem Verkauf seiner Firmenanteile nützte er die Gelegenheit, nur noch das zu tun, was ihm Freude macht. Seit diesem Zeitpunkt verbindet der frühere Baumunternehmer seine beiden Hobbys, die Fotografie und das Reisen, wann immer es geht.

Beeindruckende Bilder: Die Polarnacht in und bei Tromsö, aufgenommen von Josef Fischer

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Erik Famler 09. März 2018 - 01:08 Uhr
Mehr Wels

Welser FPÖ besiegelt im Alleingang Städtepartnerschaft in Krasnodar

WELS. Kein Interesse – Flugzeug nach Russland hob ohne Vertreter der ÖVP und SPÖ ab.

Lkw-Nachtfahrverbot wirkt nur bedingt, Beschwerden von Bürgern nehmen zu

WEISSKIRCHEN. Laut Polizei wurden in Weißkirchen bisher vor allem ausländische Lenker angezeigt.

Verein Furthmühle Pram bastelt an neuem Konzept für Museumsführungen

PRAM. Audioguides und Smartphones sollen junges Publikum in das Freilichtmuseum bringen.

Peter Oberlehner wird heute im Landtag angelobt

BEZIRK GRIESKIRCHEN. Pöttinger Bürgermeister folgt auf Walter Aichinger.

Wiener Planungsteam gewann Welser Ideenbewerb

WELS. Jury bewertete Vorschläge für Neugestaltung des Lokalbahn-Areals
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS