Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. November 2018, 21:13 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. November 2018, 21:13 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Reibungslose Staffelübergabe beim Sozialen Wohnservice in Wels

WELS. Nach ihrem Einzug in den Nationalrat macht SPÖ-Mandatarin Petra Wimmer Platz für neue Geschäftsführerin Bettina Reichhold.

Reibungslose Staffelübergabe beim Sozialen Wohnservice in Wels

Petra Wimmer (l.) macht Platz für Wunschkandidatin Bettina Reichhold. Bild: (SWS)

Ihr politischer Aufstieg verlief rasch und steil. Seit November des Vorjahres ist Petra Wimmer Mitglied des Parlaments. Die SPÖ-Abgeordnete war bis dahin Leiterin beim Sozialen Wohnservice (SWS) und Welser Gemeinderätin.

Nach dem Verzicht auf ihr Mandat im Stadtparlament zog sich Wimmer nun auch aus der Geschäftsführung im SWS zurück. Die Staffelübergabe an ihre Nachfolgerin Bettina Reichhold ging gänzlich reibungslos über die Bühne. Schließlich ist Reichhold Wimmers Wunschkandidatin.

Wimmer war 15 Jahre im SWS tätig. 2003 begann sie als Sozialarbeiterin und übernahm 2012 die Geschäftsführung. Unter ihrer Leitung wurden 2012 das Tageszentrum für Obdachlose in der Salzburger Straße und 2016 die Notschlafstelle sowie das Wohnheim E37 eröffnet. Rund 1000 armutsgefährdete Menschen werden von der Sozialeinrichtung jährlich betreut: "Mein Anliegen war es von Anfang an, den Ärmsten eine saubere, freundliche und kompetente Anlaufstelle anzubieten. Der notwendige Ausbau der Einrichtung ist sehr gut gelungen", resümiert Wimmer.

Reichhold ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. Sie bringt zehn Jahre Erfahrung in den Bereichen Marketing und Werbung mit und ist seit 2005 im sozialen Arbeitsfeld tätig. Als Netzwerkerin engagiert sie sich gerne für die Anliegen von Kindern, Frauen und Menschen in besonderen Lebenslagen. "Neben einer Grundversorgung und einem Dach über dem Kopf möchte ich den Menschen Erlebnisse und Erfahrungen mitgeben, die von sozialer Wärme geprägt sind. Ein Stück weit teilen, wo so macher im Überfluss hat, bis hin zur Möglichkeit, einen Neustart im Leben zu schaffen", wird Reichhold in einer Presseaussendung des SWS zitiert.

Ein weiteres Anliegen ist ihr die Verbesserung des Gesundheitszustandes von Obdachlosen. Neu ist seit Jänner 2018 das Angebot einer regelmäßigen Visite von einem praktischen Arzt im E37.

Kommentare anzeigen »
Artikel 22. Februar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

Studie gibt Gewissheit: Welser Handel im Aufwind

WELS. Umsätze des Einzelhandels stiegen in sechs Jahren um 13 Prozent.

Als sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen leuchten Gebäude in Orange

WELS / GRIESKIRCHEN. Welios in Wels, Ledererturm, Grieskirchner Schulzentrum und Bücherei werden beleuchtet.

Welser TVN will den Welscup 2019 zum fünften Mal in Folge gewinnen

WELS. Der "Flachlandverein" hat mit Vincent Kriechmayr ein großes Aushängeschild im Skisport.

Welser SPÖ präsentiert Programm für gute Pflege

WELS. Bis 2040 gibt es doppelt so viele Welser über 80.

Wochenlang in der Türkei festgehalten: Welserin ist wieder daheim

WELS/ANKARA. Jene Frau, die rund zehn Wochen lang in der Türkei festgehalten worden war, ist wieder ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS