Lade Inhalte...

Wels

"Kultur pur" feiert: Musical aus eigener Feder mit Schattentheater

28. Oktober 2015 00:04 Uhr

"Kultur pur" feiert: Musical aus eigener Feder mit Schattentheater und Hörspiel
Vier der zehn Schauspieler des Musicals "Juma": Günter Spitzer (l.) , Sophia Ehmayer, Stefan Astecker und Barbara Ehmayer

GUNSKIRCHEN. Vor 15 Jahren gründete Claudia Beiganz "Kultur pur", um Schauspiel-Talente zu fördern.

Auch nach eineinhalb Jahrzehnten intensiver Arbeit vor und hinter der Bühne brennt Claudia Beiganz weiterhin für die Schauspielerei – allerdings nicht mehr an vorderster Front.

Beim jüngsten Musical "Juma" von "Kultur pur" schrieb sie "nur" noch die Texte der Lieder. Das Buch und die Regie stammen aus der Feder ihrer Entdeckung. Der 33-jährige Schauspieler Joachim Feichtinger aus Bad Schallerbach zeichnet dafür verantwortlich. Die Musik steuerte Gudrun Ihninger aus Gunskirchen bei, arrangiert vom Welser Uli Zarembach.

"Juma" handelt vom 17-jährigen Noah, dessen Mutter vor Jahren spurlos verschwunden ist. Der Einzelgänger und Eigenbrötler hofft, sie irgendwann wieder zu finden. Er entdeckt einen geheimnisvollen Spiegel, der ihn ins magische Reich Juma bringt. Dort trifft er die schwarze Königin Ofelia: Seine Mutter erhalte er nur dann zurück, wenn er die Kraft eines magischen Juwels befreie, offenbart sie ihm – eine Reise voller Gefahren beginnt.

"Das Musical richtet sich hauptsächlich an Kinder und jene Menschen, die sich ihr Kind bewahrt haben", sagt Beiganz. Auf der Bühne stehen Schüler aus der Schauspielklasse des Welser Gymnasiums Schauerstraße und ein Neunjähriger aus Steyr: "Unser Verein will ja Talente fördern", sagt Beiganz. Erfahrene Bühnenleute wie Günter Spitzer aus Wels oder Johannes Minichmair aus Eberstalzell dürfen aber nicht fehlen.

Woher stammt die Idee zu dem Musical? "Joachim und ich machten lange Spaziergänge und sprachen über Themen: Wir kamen schnell zur Magie, sahen dann viele Filme und lasen uns ins Thema ein", sagt die 53-jährige Gunskirchnerin. Magie ist den Theaterbegeisterten auch bei der Umsetzung von "Juma" wichtig: "Wir drehten im Sommer einen Film, der Teil des Musicals ist, eine Szene spielt völlig im Dunkeln, diese Sequenz ist also Hörspiel und wir haben ein Schattentheater dabei", macht Beiganz neugierig. (müf)

 

Das Musical „Juma“

„Magie ist in unseren Herzen. Wir müssen nur ganz fest daran glauben.“ Das ist roter Faden im Musical „Juma“, das sich an junge Leute richtet und an Menschen, die sich ihr Kind bewahrt haben.
Premiere: Freitag, 6. Nov., 19 Uhr, VZ Gunskirchen; weiters: 7. Nov., 19 Uhr, 8. Nov., 16 Uhr, 14. Nov., 19 Uhr, 15. Nov., 16 Uhr; Karten: 0699/11 22 12 78; kulturpur@gmx.at; Raiffeisenbank Gunskirchen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less