Lade Inhalte...

Wels

Himmlische Wesen treffen auf schaurige Gestalten

Von OÖN   06. Dezember 2018

Himmlische Wesen treffen auf schaurige Gestalten
Am Samstag, 8. Dezember, ziehen ab 18 Uhr mehr als 100 Perchten durch die Welser Innenstadt.

WELS. Der Nikolaus besucht heute die Welser Weihnachtswelt.

Heute besucht der Nikolaus die Welser Weihnachtswelt und verteilt an jedes Kind ein kleines Geschenk. Seinen ersten Auftritt hat er um 17 Uhr auf der Almdorfbühne, besucht anschließend den Pollheimerpark (17.30 Uhr) und den Gösser Biergarten-Advent (18 Uhr).

Am Samstag, 8. Dezember, ziehen dann mehr als 100 schaurige Gestalten durch die Innenstadt. Der Perchtenlauf ist einer der Höhepunkte der Weihnachtswelt, der jedes Jahr viele Zuseher in seinen Bann zieht. Den Beginn machen die Schleißheimer Kinderperchten um 18 Uhr vorm Rathausbrunnen. Dann folgen die Neuzeuger Höhlenteufel, die Kematner Rauhteufel und die Schleißheimer Perchten. Ab 19 Uhr laufen dann alle Gruppen gemeinsam durch die Bummelzone am Stadtplatz.

Im Welser Wahrzeichen, dem Ledererturm, wohnt das Christkind. Vor dem liebevoll inszenierten Wolkenreich hoch über dem Stadtplatz beginnen nicht nur die Augen der Buben und Mädchen zu glänzen. Ins Schwärmen kommt auch, wer einen Funken Kind in sich bewahrt hat. Besucher können in einem Briefkasten ihre Wünsche ans Christkind deponieren. Alle Briefe werden beantwortet. Der Ledererturm öffnet das himmlische Tor jeweils am Donnerstag und Freitag von 14 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less