Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 14. Dezember 2018, 09:08 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Freitag, 14. Dezember 2018, 09:08 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Gegen den Konsumwahn: Repair-Cafe

WELS. Reparieren statt kaufen: Was in anderen europäischen Städten längst üblich ist, wird nun auch in Wels praktiziert: Freiwillige treffen sich zum Reparieren von defekten Geräten.

Gegen den Konsumwahn: Repair-Cafe

Hauptsächlich werden E-Geräte repariert – am 27. August auch in Wels. Bild: (priv.)

Immer mehr Menschen schwimmen gegen den Strom unserer allgegenwärtigen Konsumgesellschaft. Nicht ständiges Kaufen, sondern innere Zufriedenheit bringt langfristig Glück.

Dieses Gefühl kann auch auftreten, wenn liebgewordene Geräte, die defekt sind, nicht auf die Müllhalde geworfen, sondern repariert werden. In vielen europäischen Ländern haben sich daher sogenannte "Repair-Cafes" etabliert.

Das sind Treffpunkte für Menschen, die mit kaputten Geräten auf jene Personen treffen, die ihr Wissen gerne weitergeben, anderen Menschen unter die Arme greifen wollen.

"Leute mit speziellem Wissen, geschickte Handwerker, Praktiker sind gefragt", rührt der gelernte Elektriker Georg Brandstetter die Werbetrommel für das erste Welser Repair-Cafe, das heute in einer Woche im "Treffpunkt Mensch und Arbeit" in der Carl-Blum-Straße 3 stattfinden wird. "Wir wollen auf freiwilliger Basis Menschen zusammenbringen, die sich beim Reparieren von Geräten gegenseitig unterstützen können", sagt er.

Rohstoffe werden gespart

Damit wollen Brandstetter und Brigitte Wimmer vom "Treffpunkt Mensch und Arbeit" mithelfen, dass Ressourcen auf unserem Planeten geschont werden. Denn jedes reparierte Gerät hilft mit, dass wertvolle Rohstoffe gespart und Müllberge vermieden werden.

Dass bei diesen Zusammenkünften auch die Kommunikation nicht zu kurz kommt, ist selbstverständlich. Daraus können wieder neue Idee entstehen, wie unsere Gesellschaft umweltschonender leben kann.

In mehreren oberösterreichischen Gemeinden sind sogenannte "Offene Technologielabors" (Otels) die Initiatoren für Repair-Cafes. Was es mit den Otels auf sich hat, lesen Sie im untenstehenden Artikel.

Zurück zum Welser Reparatur-Treffpunkt: Gastgeber Brandstetter rechnet mit mindestens zehn bis 15 Teilnehmern und bittet um Anmeldung (siehe Info-Leiste unten). Bei entsprechender Resonanz soll das Repair-Cafe eine ständige Einrichtung werden.

Welser Repair-Cafe: Mittwoch, 27. August, 19 Uhr, "Treffpunkt Mensch und Arbeit", Carl-Blum-Straße 3. Anmeldung: brandstettergeorg@drei.at

Kommentare anzeigen »
Artikel Friedrich M. Müller 20. August 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

1000 Alkohol-Kontrollen im Advent allein in Wels

WELS / WELS-LAND / GRIESKIRCHEN / EFERDING. Welser Polizei verstärkt die Einsätze an den beiden nächsten ...

Ab 9. Jänner ist Parkdeck nur für Bahnkunden gratis

WELS. Bahnfahrer müssen allerdings zusätzliches Parkticket lösen.

Bewegung, Spaß und gute Laune zum Jahresausklang

WELS. Welser Silvesterlauf: Das Jahr 2018 sportlich verabschieden – hunderte Läufer und Nordic ...

Ein Goldregen für den Welser Tanznachwuchs

WELS. Turnier in Linz: Sieben Medaillen für die Welser.

Schwerpunktaktion gegen illegale Autorennen und Raser wird fortgesetzt

WELS. In der Salzburger Straße tappten heuer 3500 Autolenker in die Radarfalle.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS