Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 20. August 2018, 20:02 Uhr

Linz: 29°C Ort wählen »
 
Montag, 20. August 2018, 20:02 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Feuerwehrmänner retteten Hund aus verrauchtem Haus

EDT BEI LAMBACH. Zu Tierrettern wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren in Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) bei einem nächtlichen Brandeinsatz am Donnerstag. Sie befreiten einen Hund aus einem verrauchten Haus.

Die Einsatzkräfte brachten den Vierbeiner ins Freie. Bild: Matthias Lauber

Im Keller des Wohnhauses dürfte ein Kühlschrank in Brand geraten sein. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehren Edt-Winkl und Edt-Klaus gegen halb zehn Uhr eintrafen, befanden sich die Bewohner bereits im Freien. Sie wurden medizinisch betreut, weil sie Anzeichen einer Rauchgasvergiftung zeigten.

Unterdessen brachten die Feuerwehrmänner ihren Hund in Sicherheit. Dieser hatte sich noch im verrauchten Haus befunden. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, um kurz vor Mitternacht war der Einsatz beendet.

Neben den Feuerwehren waren auch die Rettung und die Polizei vor Ort. Nach der Brandursache wird ermittelt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 10. August 2018 - 11:29 Uhr
Mehr Wels

Magistrat Wels ließ Autos von Parksündern abschleppen

WELS. Das Zaudern hat ein Ende: Über mehrere Monate standen zwei Fahrzeuge in den Kurzparkzonen der ...

Welser Jungunternehmer kaufen den Traunpark

WELS. Tiefgarage wurde generalsaniert. Für leere Geschäftsflächen suchen zwei junge Welser intensiv nach ...

Trotz gelungener Integration droht Abschiebung

MARCHTRENK. Iraker engagiert sich bei Feuerwehr, Rotem Kreuz und im Altenheim Marchtrenk – sein ...

Nach 2013 ist Zoidl nun erneut der beste Bergfahrer

WELS/EFERDING. Riccardo Zoidl aus Eferding vom Welser Felbermayr-Team eilt derzeit von Erfolg zu Erfolg.

Mehr als 6000 Euro für einen guten Zweck

Günter und Regina Reisinger, Eigentümer von Gastro-Partner "Pizza & Baguette", luden auf den Rasen des ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS