Lade Inhalte...

Wels

Elektro-Mobilität in der Einkaufsstadt: Wels-Strom bietet drei Mietautos an

Von Friedrich M. Müller   25. Oktober 2016 00:04 Uhr

Elektro-Mobilität in der Einkaufsstadt: Wels-Strom bietet drei Mietautos an
Drei Standorte für die Strom-Mietautos sind geplant: Marktgelände, Rathaus und Fernheizwerk Lichtenegg.

WELS. Mobilität wird sich verändern, in welche Richtung, ist noch ungewiss. Mit Sicherheit werden künftig mehr strombetriebene Fahrzeug unterwegs sein.

In den Nachbargemeinden Thalheim, Marchtrenk und Krenglbach können Bürger bereits E-Autos ausleihen. Nun versucht Wels-Strom ein "E-Car-Sharingsystem" in der Einkaufsstadt aufzubauen.

"Hier ist es ungleich schwerer, als in kleinen Orten: Wer schaut, dass das Auto immer aufgeladen ist? Wer reinigt es? Wer kümmert sich um die Vignette? Diese Anliegen übernehmen in den privat initiierten Vereinen der Nachbarorte Freiwillige. In der Stadt ist alles anonymer. Ein ordentliches System ist notwendig", sagt Friedrich Pöttinger, Chef von Wels-Strom.

Drei Standorte für den Anfang

Die Eckpfeiler eines E-Auto-Mietsystems stehen fest: Derzeit sind drei Standorte bei E-Tankstellen geplant: Hamerlingstraße, Rathaus und Fernheizwerk Lichten-egg. Wird die Idee angenommen, soll es im Endausbau bis zu zehn Plätze geben, bei denen die E-Autos bereitstehen.

Wer mitmachen will, muss eine Mitgliedschaft lösen. Die Monatsgebühr beträgt bei Einzelpersonen zehn, bei Familien 15 Euro. Für die Nutzung wird ein Mischtarif aus Kilometer und Zeit verrechnet. "Eine Einkaufsfahrt von der Hamerlingstraße in den Welas-Park, die drei Stunden gedauert hat, kostet knapp unter drei Euro", sagt Wels-Strom-Prokurist Lothar Müller. Etwa zwölf Euro kostet eine Tour vom Fernheizwerk ins Linzer AKH über vier Stunden: "Das sind 13 Cent pro Kilometer."

Die Autos können via Internet reserviert werden, serviciert werden sie vom Wels-Strom-"Garagendienst". Wahrscheinlich werden Renault Zoe gekauft. "Durch schnelles Laden sind sie rasch wieder verfügbar", sagt Müller.

Nun hofft der Stromanbieter, dass viele Welser ihr Interesse an diesem Angebot bekunden. "Wir brauchen pro Fahrzeug mindestens 15 Einzel- und eine Familienmitgliedschaft, dann haben wir eine Laufleistung von rund 15.000 Kilometer pro Jahr", kalkuliert Pöttinger. Damit würde sich das Projekt knapp rechnen.

Wer sind nun potentielle Kunden? "Welser, die sich kein Zweitauto leisten wollen oder überhaupt kein Auto besitzen", sagt Pöttinger. Wer Interesse hat, meldet sich bei Wels-Strom: 07242/493-298, Lisa Huber.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

13  Kommentare expand_more 13  Kommentare expand_less