Lade Inhalte...

Wels

29-Jähriger mit Waffe bedroht und ausgeraubt

Von nachrichten.at   30. Juni 2022 15:45 Uhr

WELS. Ein 29-Jähriger wurde am Donnerstagnachmittag in Wels mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt.

Der Mann soll in der Lichtenegger Straße von einem Autofahrer Uhren zum Kauf angeboten bekommen haben. Daraufhin stieg er in das Auto ein verhandelte den Preis. Der 29-Jährige wollte die Uhren um 500 Euro kaufen. Als das Opfer bezahlen wollte, zog der unbekannte Täter plötzlich eine Waffe, bedrohte den Mann und forderte das gesamte Bargeld des Opfers, welches in der Herrenbauchtasche aufbewahrt war. Als der Mann nach dem Raub flüchtete, fuhr ihn der Täter noch von hinten nieder. Der 29-Jährige wurde dabei verletzt und erstattete Anzeige. Als Grund, weshalb der Mann eine so große Menge Bargeld bei sich hatte, gab er an, er wollte eine dringende Autoreparatur bezahlen. 

Die Polizei sucht nach dem Täter, der mit einem schwarzen Mercedes Benz unterwegs war.

Täterbeschreibung:

Helle Hautfarbe, 38-40 Jahre alt, kräftige Statur, kurze schwarze Haare, 3-Tages-Bart, bekleidet mit weiß-blauem Hemd und schwarzer Hose, sprach vorwiegend Englisch und gebrochenes Deutsch.

Fahrzeug:

Mercedes Benz, schwarz lackiert, vermutlich neueres Baujahr, schwarzes Interieur

Es dürfte eine Zeugin im Bereich des Schloss Lichtenegg in unmittelbarer Nähe anwesend gewesen sein, welche den Vorfall gesehen haben könnte.

Hinweise bitte an das Stadtpolizeikommando Wels unter der Tel.: 059 133-47 3333.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

9  Kommentare 9  Kommentare