Lade Inhalte...

Wels

Welser Feuerwehr rückte zu 22 Sturmeinsätzen aus

12. Februar 2020 16:17 Uhr

Wels blieb vom Sturmtief weitgehend verschont. Foto: Lauber

Orkan „Sabine“ hielt Einsatzkräfte auf Trab. Großteil der Aufräumarbeiten betraf umgestürzte Bäume

  • Lesedauer < 1 Min
Wels. Die Welser Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun, um die Folgen des orkanartigen Sturmtiefs „Sabine“ zu beseitigen: „Wir wurden von Montagvormittag bis einschließlich Mittwoch zu 22 Einsätzen gerufen“, berichtet Pressesprecher Benjamin Deutsch..
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper