Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Was passiert ist, ist schrecklich und unbeschreiblich"

Von Valentin Bayer  16. Mai 2022 00:04 Uhr

"Was passiert ist, ist schrecklich und unbeschreiblich"
Delegationen von Opferverbänden, Glaubensgruppen und Organisationen aus aller Welt nahmen teil.

MAUTHAUSEN. 5000 Menschen gedachten gestern der Befreiung des KZ Mauthausen vor 77 Jahren.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Sie habe den Ort des Schreckens einmal sehen und erleben wollen, erzählt Shirel A., während sie am oberen Absatz der sogenannten "Todesstiege" in Mauthausen steht. Über 186 steile Stufen mussten Häftlinge des KZ Mauthausen Steine aus einem Steinbruch nach oben tragen, viele Zwangsarbeiter wurden dabei zu Tode geschunden. "Es ist schrecklich, unbeschreiblich. Man kann gar nicht begreifen, was hier passiert ist", sagt Shirel.