Lade Inhalte...

Oberösterreich

Waffen gestohlen: Polizist bleibt bei seiner Version

24. April 2019

Waffen gestohlen: Polizist bleibt bei seiner Version
Eine der Dienstwaffen

LINZ/KREMSMÜNSTER. Kurios bleiben weiterhin die Umstände der – mittlerweile geklärten – Diebstähle zweier Polizeiwaffen aus den Dienststellen Sattledt und Kremsmünster, die im vergangenen Herbst nicht nur in Polizeikreisen Wirbel ausgelöst hatten.

Wie berichtet, hatte nach Bekanntwerden des Verschwindens einer der beiden Pistolen der damals diensthabende Polizist angegeben, die Glock 17 einem vermeintlichen Kollegen für einen "sehr gefährlichen Einsatz" geliehen zu haben. Ohne einen Dienstausweis zu verlangen, habe er sie kurzerhand aus dem versperrten Waffenraum geholt und dem unbekannten Kollegen übergeben.

Erst zwei Monate später lösten die Ermittler das Rätsel der ominösen Diebstähle auf: Ein 17-Jähriger, der gemeinsam mit seiner Großmutter auf verschiedenen Polizei-Dienststellen Reinigungsarbeiten durchführte, hatte die beiden Waffen an sich genommen und daheim versteckt.

Der mittlerweile suspendierte Polizist bleibt aber dennoch bei seiner skurrilen Erklärung, wie ein Polizeisprecher gestern auf Anfrage der OÖN erklärte. (nieg)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less