Lade Inhalte...

Oberösterreich

Vor 20 Jahren: Darüber staunten Zollfahnder auf Linzer Flughafen

Von OÖN   16. Mai 2022 07:13 Uhr

Linz Flughafen

LINZ. Linzer Zollfahnder staunten nicht schlecht, als sie vor 20 Jahren zwei Geschäftsmänner im Flughafen einer Kontrolle unterzogen.

Die Beamten fanden mehr als sechs Kilo Störeier im Wert von mindestens 4200 Euro. Dies war auch insofern beachtenswert, da der Stör schon damals zu den weltweit bedrohtesten Tierarten zählte und daher nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen Reisenden nur die Mitnahme von 250 Gramm Kaviar erlaubt war. Diese Menge durften die Männer behalten, die via Frankfurt aus Aserbaidschan gekommen waren. Der große Rest wurde beschlagnahmt.

Außerdem drohten dem Duo saftige Strafen. Auch wegen Verstoßes gegen das Artenschutzabkommen bat die Bezirkshauptmannschaft die beiden Schmuggler zur Kasse.

Die OÖNachrichten berichteten am 16. Mai 2002:

Geschäftsmänner schmuggelten Kaviar

7  Kommentare 7  Kommentare