Lade Inhalte...

Oberösterreich

Verkehrschaos bei winterlichen Straßenbedingungen in OÖ

Von nachrichten.at   02. Dezember 2019 11:07 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/13 Bildergalerie: Zahlreiche Unfälle bei winterlichen Straßenverhältnissen

LINZ. Ein regelrechtes Verkehrschaos bei winterlichen Straßenbedingungen lösten Montagfrüh mehrere Unfälle auf Oberösterreichs Straßen aus. 

Ein heftiger Auffahrunfall ereignete sich auf der Wiener- beziehungsweise Linzer Straße auf Höhe der Kreuzung mit der Forellen- sowie der Unterhaidstraße bei Marchtrenk (Bezirk Wels-Land). Ein Kleintransporter wurde bei dem Crash schwer, ein PKW erheblich beschädigt. 

  • Feuerwehr, Polizei und Abschleppunternehmen standen im Einsatz. Im Rückstaubereich krachte es dann auf Höhe der Kreuzung mit der Ofteringer-, beziehungsweise Bärenstraße und der Kiesstraße erneut, allerdings glimpflicher. Die Wiener- beziehungsweise Linzer Straße war im Bereich der Unfallstelle rund eine Stunde nur einspurig passierbar, die Polizei leitete den Verkehr abwechselnd an der Unfallstelle vorbei. In Fahrtrichtung Linz reichte der Stau bis zur Autobahnauffahrt Wels-Ost - sprich rund sechs Kilometer - und in Fahrtrichtung Wels rund vier Kilometer zurück.

Glimpflich endete Montagfrüh ein Verkehrsunfall auf der Keßlastraße, unmittelbar an der Gemeindegrenze zwischen Natternbach und Neukirchen am Walde (Bezirk Grieskirchen). Eine PKW-Lenkerin verlor aus bisher unbekannter Ursache in einer leichten Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam von der Straße ab.

Video: Winterliches Wetter löst Verkehrschaos aus

LKW umgestürzt, Tunnel gesperrt

An der Gemeindegrenze zwischen Buchkirchen und Krenglbach ist heute auf der Innviertler Straße ein LKW-Anhänger umgestürzt. Der LKW kam auf der Innviertler Straße im Gemeindegebiet von Krenglbach aus unbekannter Ursache von der Straße ab und stellte sich teilweise quer, der Angänger schlitterte über die Böschung und stürzte um. Er landete dabei teilweise in einem Grundstück eines Hauses im Gemeindegebiet von Buchkirchen. 

Genau an jener Stelle ereignete sich erst vor rund eineinhalb Wochen ein folgenschwerer Unfall, damals mit tödlichem Ausgang. Diesmal endete der Unfall glücklicherweise glimpflich. Verletzt wurde offenbar niemand. Ein Spezialbergeunternehmen wurde zur Bergung des Anhängers angefordert.

Auf der S10 kam es heute gleich zu zwei Unfällen: Kaum war eine Tunnelsperre nach einem Unfall auf der Mühlviertler Schnellstraße Richtung Linz zwischen Freistadt Süd und Kefermarkt aufgehoben, krachte es auf der Strecke zwischen Neumarkt und Unterweitersdorf im Tunnel Götschka erneut. Mehrere LKW waren darin verwickelt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

42  Kommentare expand_more 42  Kommentare expand_less