Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Vater zog 20 Monate altes Mädchen in St. Aegidi leblos aus Pool

Von nachrichten.at, 10. Juli 2024, 08:02 Uhr
foto: volker weihbold rettungshubschrauber öamtc christophorus niederösterreich
(Symbolbild) Bild: Weihbold

SANKT AEGIDI. Ein Kleinkind musste am Dienstag nach einem Badeunfall reanimiert und ins Krankenhaus geflogen werden.

Ein 20 Monate altes Mädchen spielte am Dienstagabend gegen 19.10 Uhr  mit ihrem 5 Jahre alten Bruder in St. Aegidi im Garten ihres Hauses im Whirlpool. Das Mädchen trug dabei eine Kinderschwimmweste. 

Der Vater der Kinder saß etwa 10 Meter entfernt und hörte sie spielen. Als es etwa zwei Minuten lang still blieb, ging er nachschauen. Seine Tochter trieb leblos mit dem Gesicht nach unten im Wasser.

Das Kleinkind wurde reanimiert und mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 10 zum Kepler-Uniklinikum nach Linz geflogen. Das Mädchen befinde sich auf der Kinder-Intensivstation, sagt Krankenhaussprecherin Astrid Petritz. Der Vater und der 5-Jährige wurden vom Kriseninterventionsteam (KIT) des Roten Kreuzes betreut. 

Dieser Artikel wurde zuletzt am 10.07.2024 um 09.24 Uhr aktualisiert.

mehr aus Oberösterreich

Nach Unwetter: Seniorenheim in Zell an der Pram evakuiert

Reiseverkehr: 4 Unfälle in 2 Stunden auf der A8

6 Rehkitze getötet: Anzeige gegen Mühlviertler Landwirt

Zehnjähriger Randalierer aus Pasching beschäftigt die Behörden

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen