Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Unsere Sorge ist, dass die Armut erst in den nächsten Monaten schlagend wird"

05. August 2020 00:04 Uhr

"Unsere Sorge ist, dass die Armut erst in den nächsten Monaten schlagend wird"
Der Ottensheimer Franz Kehrer hat drei erwachsene Kinder und leistete einst ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ im Behindertendorf Altenhof.

LINZ. Franz Kehrer, Direktor der Caritas OÖ, über Spendenausfälle und die Zukunft der Kirche.

  • Lesedauer etwa 3 Min
In einer alten Selbstversorgerhütte im Salzkammergut urlaubt derzeit Franz Kehrer (60), seit sieben Jahren Direktor der Caritas Oberösterreich. Im OÖN-Interview spricht er über die Auswirkungen der Krise auf die größte kirchliche Hilfsorganisation des Landes und wie die Kirche aus ihrer Krise herausfinden könnte.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper