Lade Inhalte...

Oberösterreich

Traunstein-Gedenkbuch nach Diebstahl erneuert

03. April 2021 00:04 Uhr

Traunstein-Gedenkbuch nach Diebstahl erneuert
Manfred Spitzbart und das neue Buch

GMUNDEN. Keine Hinweise auf Täter – Einweihung am 9. April.

Außer einer anonymen E-Mail gab es keinen Hinweis. Aber auch diese spärliche Spur führte ins Leere. Das Gedenkbuch für 141 Bergsteiger, die ihr Leben auf dem Traunstein verloren hatten, tauchte nie wieder auf.

Wie berichtet, war das Buch, dessen metallener Umschlag Blumen und ein schlichtes Kreuz zierten, im vergangenen August gestohlen worden. Unbekannte hatten es bei der Gedenkstätte am Fuß des Berges in einer Nacht-und-Nebel-Aktion abgeschraubt. Der materielle Wert des Buches – rund 3000 Euro – war für Manfred Spitzbart, der sich seit mehr als zehn Jahren ehrenamtlich um die Gedenkstätte kümmert, schon damals nebensächlich: "Es ist ein Ort der Erinnerung. Angehörige zünden Kerzen an und denken an ihre Liebsten. Es geht um einen emotionalen Wert", sagte er. Darum wurde nun ein neues Buch angefertigt, das am 9. April bei der jährlichen Andacht für die Traunsteinopfer gesegnet wird. Deren Namen wurden mittels Lasergravur in das Buch eingefügt. "Wir hoffen jetzt einfach auf die Vernunft. Dass so etwas nie wieder vorkommt", sagte Spitzbart. (geg)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less