Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Tödlicher Fenstersturz in Linz: Anklagen gegen Kindesmutter und ihren Lebensgefährten

Von Karoline Ploberger,  20. Juni 2024 09:46 Uhr
Obduktion: Bub konnte nicht mehr gerettet werden
Der Bub stürzte aus dem Fenster im vierten Stock. Bild: (fotokerschi.at/Kerschbaummayr)

LINZ. Wegen grobfahrlässiger Tötung müssen sich eine Mutter und deren Lebensgefährte am 23. Juli vor dem Linzer Landesgericht verantworten.

Am 2. März 2024 ist es im Linzer Industrieviertel zu einer Tragödie gekommen: Ein fünfjähriger Bub war aus einem Fenster im vierten Stock gefallen und kurz darauf im Spital gestorben - die OÖN haben berichtet.  Nun wurden die Kindesmutter und deren Lebensgefährte wegen grobfahrlässiger Tötung angeklagt. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden vor, den Buben zumindest eine Stunde alleine in der Wohnung gelassen zu haben. Er soll ein unversperrtes Fenster in seinem Kinderzimmer selbst