Lade Inhalte...

Oberösterreich

Tödliche Familienfehde - zwei Verdächtige festgenommen

Von nachrichten.at/apa   25. Oktober 2020 11:04 Uhr

foto: VOLKER WEIHBOLD prozess am landesgericht wels thema welldorado unterschlagung
Hintergrund der Anstiftung ist eine Messerstecherei aus dem Jahr 2019, bei dem mehrere Personen verletzt und eine getötet worden war.

VÖCKLABRUCK. Zwei Nordmazedonier sollen 10.000 Euro geboten haben, damit ein 21-jähriger Landsmann ins Koma geprügelt wird.

 Zwei Nordmazedonier sollen einem Landsmann in einem Lokal in Vöcklabruck 10.000 Euro geboten haben, wenn er  einen 21-jährigen Landsmann ins Koma prügelt. Hintergrund des "Angebotes" ist eine Messerstecherei im Februar 2019 in Regau, wo mehrere Personen schwerste Verletzungen erlitten und der Bruder des einen Mannes tödlich verletzt wurde. Offensichtlich geben die beiden Männer dem 21-jährigen die Schuld daran. Die beiden sollen das Kopfgeld sogar auf 20.000 Euro erhöht haben, falls der 21-Jährige getötet werde. 

Jener Nordmazedonier, der in dem Lokal Mitte September den Mordauftrag erhielt, wurde dabei angeblich von den beiden Landsleuten (29 und 22 Jahre) bedroht, falls er mit dem "Opfer" in Kontakt trete. Nach umfangeichen Ermittlungen erließ die Staatsanwaltschaft Wels zwei Haftbefehle. Die beiden Männer sitzen nun in der Justizanstalt Wels. Alle Beteiligten stammen aus dem Bezirk Vöcklabruck.

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

27  Kommentare expand_more 27  Kommentare expand_less