Lade Inhalte...

Oberösterreich

Tiefe Trauer in Altheim: "Uns tut allen das Herz weh"

17. Juni 2019 00:04 Uhr

Tiefe Trauer in Altheim: "Uns tut allen das Herz weh"
Schock in Altheim: An diesem Gartenzaun verunglückte Clemens R.

ALTHEIM. Ein 15-Jähriger starb am Wochenende bei einem Moped-Unfall.

Die Bestürzung nach dem Unfalltod eines jungen Altheimers in der Nacht zum Samstag ist groß. Clemens R. (15) war mit seinem Moped offenbar ungebremst gegen den Pfeiler eines Gartenzauns geprallt und hatte dabei schwerste Verletzungen erlitten. Noch an der Unfallstelle war der Bursch reanimiert worden. Kurze Zeit später ist er aber im Krankenhaus Braunau verstorben.

"Uns tut allen miteinander das Herz weh. Es ist einfach nur traurig, wenn junge, engagierte Menschen ihr Leben so tragisch verlieren", sagt Bürgermeister Franz Weinberger. "Wir leiden alle mit der Familie mit", sagt Weinberger.

Clemens R. war in der Innviertler Kleinstadt sehr engagiert und Mitglied bei der Feuerwehr und Stadtmusikkapelle. Tief erschüttert sind daher auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Altheim, bei der der 15-Jährige seit fünf Jahren Mitglied war. Er galt als äußerst beflissen und hatte seit seinem Beitritt in die Jugendgruppe alle Leistungsabzeichen bis zum Wissenstest in Gold erfolgreich absolviert. "Durch seine motivierende und mitreißende Art wurde er kürzlich zum Gruppenkommandanten der Jugendgruppe ernannt", schreibt die Feuerwehr Altheim in einem Nachruf auf ihrer Homepage.

Stadtmusik sagt Auftritte ab

Auch die Stadtmusikkapelle Altheim trauert um ihren Schlagzeuger. Noch am Freitagabend war Clemens bei der Musikprobe gewesen, bei der Heimfahrt war der verhängnisvolle Unfall passiert. Am Samstag war für die Altheimer Musikkapelle ein Gratulationsbesuch beim Musikfest in Burgkirchen geplant – und am Sonntag hätte die Stadtmusikkapelle beim traditionellen Klosterfest in Ried im Innkreis gespielt. "Beide Auftritte wurden natürlich sofort abgesagt, die Situation ist auch für die Musikkapelle nicht einfach", sagte Bürgermeister Franz Weinberger.

Warum Clemens R. am Heimweg mit seiner Aprilia von der Straße abgekommen und gegen den Gartenzaun geprallt ist, ist noch unklar. "Über die Unfallursache kann man leider nur spekulieren", hieß es dazu seitens der Polizei. Freunde des 15-Jährigen waren offenbar hinter ihm nachgefahren. "Aber als sie an die Unfallstelle gekommen sind, war Clemens schon gestürzt. Es hat niemand gesehen, wie es passiert ist", sagt der Altheimer Bürgermeister. Ein Kriseninterventionsteam hat am Samstag die Feuerwehrjugend betreut. (rokl)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less