Lade Inhalte...

Oberösterreich

Störche und Fischotter erlegt: Angler vor Gericht

Von   19. Oktober 2021 00:04 Uhr

STEYR. Fischer steht vor Gericht, der "Fressfeinden" rund um seinen Fischteich den Garaus gemacht haben soll

  • Lesedauer < 1 Min
Vor Gericht in Steyr musste sich gestern ein 66-jähriger Pensionist aus dem Salzkammergut verantworten. Die Anklage lautet auf Tierquälerei und schwere Wilderei. Wie es im Strafantrag heißt, soll der Beschuldigte in Spital am Pyhrn, wo er einen Fischteich betreibt, zahlreiche Wildtiere illegal erlegt haben. Offenbar ging es ihm mutmaßlich darum, die "Fressfeinde" der Fische zu "beseitigen". Dabei soll er sich brutaler Methoden bedient haben. Denn laut Anklage setzte der 66-Jährige Fangeisen und