Lade Inhalte...

Steyr

Windischgarstens SP will Wechsel

Von OÖN   12. Januar 2021 00:04 Uhr

WindischgarstensSP will Wechsel

WINDISCHGARSTEN. Bürgermeisterkandidat Bernhard Rieser soll die Rathausmehrheit zurückerobern

Der Goleador, der bei der Gemeinderatswahl im Herbst für die Sozialdemokraten die entscheidenden Tore schießen soll, kommt von der Ersatzbank: Bisher sprang der 52-jährige Techniker bei einem heimischen Kunststoffmaschinen-Erzeuger Bernhard Rieser als Ersatzgemeinderat ein, wenn ein Genosse aus der roten Gemeinderatsriege verhindert war.

Der Reservist ist zum Frontmann aufgestiegen. Die SPÖ gab seine Nominierung zum Spitzenkandidaten für die bevorstehende Gemeinderatswahl im September bekannt. Nachdem der führende Kopf in der Partei, Vizebürgermeister Reinhard Virag, schon seit Langem seinen Rückzug in den Ruhestand nach Ablauf der Periode bekannt gab, bedurfte es innerhalb der SP einer Neuaufstellung.

Eines Neuanfangs bedurfte es auch in der ÖVP, bei der sich angesichts eines Skandals, dass unzählige Akten verschlampt und nicht bearbeitet wurden, Altlasten türmten. Nach dem krankheitsbedingten Rückzug von Langzeitbürgermeister Norbert Vögerl nahm vor seinem Schreibtisch der 23-jährige Student Michael Franz Eibl Platz, der den Schlingerkurs der Gemeindeverwaltung beenden sollte. Dass heuer Windischgarsten wieder ein ordentliches Budget hat, ist zumindest ein erster Erfolg. Die SP und Rieser glauben aber nicht, dass das schon reichen werde. Es brauche eines grundlegenden Wandels, meinen Rieser und seine Partei. Nötige Reformen setze sie schon selber durch, kontert die VP, die mit Eibl in die Wahl zieht.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less