Lade Inhalte...

Steyr

"Wenig durchdachtes Projekt": Kritik an der Ennskai-Chill-Zone wird lauter

Von Gerald Winterleitner  07. Juli 2021 00:04 Uhr

STEYR. FP und VP sind sauer: Sie prangern "Alleingang" von Vizebürgermeister Markus Vogl an.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Der Sand, den Vizebürgermeister Markus Vogl (SP) für eine Chill-Zone in zwei Parkbuchten am Ennskai hat kippen lassen, bläst ihm seit Tagen ins Gesicht. FP und VP kritisieren Vogls Alleingang ebenso heftig wie zahlreiche Kaufleute, während Grüne und Bürgerforum schon vorab kritisiert hatten, dass lediglich eine Schmalspurvariante mit kleiner Behübschung umgesetzt werde.