Lade Inhalte...

Steyr

Weitere Rohstoffbeschaffung oder Lebensraum für Tiere

18. Februar 2021 00:04 Uhr

PETTENBACH. Umweltanwalt bekämpft ein Betonmischwerk in einer Kiesgrube in Pettenbach, weil es einen Korridor für Wildtiere versperren würde.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Wenn es nach dem Genehmigungsbescheid der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf geht, sollen sich in der Schottergrube Steinfelden ab dem 1. Jänner 2026 Fuchs und Hase wieder gute Nacht sagen. Zu diesem Termin müsse der Kiesabbau beendet und die Kraterlandschaft im Folgejahr mit Pflanzungen rekultiviert sein.