Lade Inhalte...

Steyr

Trotz Limit-Stress: Sebastian Steffan vergoldete sich über die Lagendistanzen

Von Gerald Winterleitner  11. Februar 2020 00:04 Uhr

Trotz Limit-Stress: Sebastian Steffan vergoldete sich über die Lagendistanzen
Sebastian Steffan war bei den Schwimm- Landesmeisterschaften in Vöcklabruck mit vier Mal Gold, fünf Mal Silber und zwei Mal Bronze erfolgreichster Steyrer Schwimmer.

STEYR, VÖCKLABRUCK. Der Askö Schwimmclub Steyr gewann auch in den Kraul- und Lagenstaffeln die Landestitel.

Bei den oberösterreichischen Landesmeisterschaften in Vöcklabruck mischten die Athleten des Askö Schwimmclubs Steyr wieder ganz vorne mit. Allen voran war es der für Steyr schwimmende Leondinger Sebastian Steffan, der mit elf Mal Edelmetall, davon vier Mal Gold, groß aufzeigen konnte. Trainingspartner Alexander Trampitsch gewann ebenfalls vier Mal Gold.

In den 4 x 50 Meter-Staffeln holten die Steyrer Olympiazentrumsschwimmer Marvin Miglbauer, Johannes Dietrich, Sebastian Steffan und Alexander Trampitsch souverän Gold – über die Krauldistanz ebenso wie über die Lagenstrecke. Hervorragend schlug sich auch die noch sehr junge zweite Lagenstaffel aus Steyr. Sie schwamm in der Besetzung Julian Mittermayr, Franz Pühringer, Philipp Espernberger und Lukas Hirsch auf den hervorragenden vierten Platz.

Steffan, der sich ebenso wie Trampitsch aktuell auf die Limitwettkämpfe für die Europameisterschaften und die Olympischen Spiele vorbereitet, zeigte aus dem Training heraus neuerlich sein Talent über die kurze und lange Lagendistanz. Der 23-Jährige konnte von niemandem in Schach gehalten werden und feierte einen Sieg über diese Strecken. Mit Platz zwei und den Vizelandesmeistertiteln über 1500 Meter Freistil, 100 Meter Delphin, 200 Meter Freistil, 200 Meter Brust und 200 Meter Delphin stellte er sein Allroundkönnen unter Beweis. Den kompletten Medaillensatz holte er sich mit Bronze über 100 Meter Brust und 400 Meter Freistil.

Kampf ums EM-Limit

"Wir stehen in der direkten Vorbereitung auf die Limitwettkämpfe. Bei zwölf Starts in zwei Tagen kann ich durchaus zufrieden sein mit meiner Leistung", sagt der Profischwimmer. Die nächste Chance, die Limits zu erbringen, steht bereits Ende Februar in Berlin bevor. "Sebastian ist gut drauf. Für ihn ist das EM-Ticket durchaus in Reichweite", sagt Steyrs Sportleiter Jürgen Unger-Ellmaier. Dieses hat Vereinskollege Trampitsch bereits in der Tasche. Er eroberte ebenso wie Dietrich weitere Landesmeistertitel im Einzel für die Steyrer: Trampitsch holte sich die Titel über 200 Meter und 100 Meter Freistil. Der 21-Jährige kam so ebenfalls auf vier Goldene.

Dietrich schlug über 200 Meter Brust als Erster an und sicherte sich den Landesmeistertitel. Miglbauer, der vierte Olympiazentrumsschwimmer der Steyrer, eroberte jeweils Bronze über 100 Meter Delphin und 100 Meter Rücken.

Nachwuchstalent Julian Mittermayr schwamm in seiner Altersklasse souverän zu Gold über 200 Meter Rücken, Lagen und Brust. Platz zwei über 100 Meter Rücken und Freistil spornten ihn an, noch eins draufzusetzen: Mit Platz drei über 200 Meter Lagen und Brust gewann er auch Bronze in der allgemeinen Klasse.

Nach krankheitsbedingter dreiwöchiger Trainingspause sprang Franz Pühringer das erste Mal wieder ins Wasser und zeigte, dass er nichts verlernt hat. Bronze über 100 Meter Rücken und 200 Meter Lagen in seiner Altersklasse gaben ihm Auftrieb für die kommenden Staatsmeisterschaften.

Bei den Damen ergänzte Rebecca Nagler die Steyrer Medaillensammlung mit Bronze über 200 Meter Rücken und Lagen. Die größten Steigerungen im Nachwuchsbereich, jedoch ohne Medaille, erzielten Hanna Pranzl und Sarah Wischenbart.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less