Lade Inhalte...

Steyr

Theatersommer Haag hat neue Attentate auf die Lachmuskulatur im Köcher

04. Dezember 2021 00:04 Uhr

Theatersommer Haag hat neue Attentate auf die Lachmuskulatur im Köcher
Der Theatersommer Haag spielt 2022 William Shakespeare.

STADT HAAG. Intendant Dolezal bringt Shakespeares "Wie es euch gefällt" auf die Bühne.

Das Haager Theatersommer-Publikum darf sich im kommenden Jahr neuerlich auf ein Stück des Komödien-Meisters William Shakespeare freuen. Intendant Christian Dolezal bringt "Wie es euch gefällt" auf die einzigartige Bühne. Mit "Was ihr wollt" und "Maß für Maß" gab es schon in den Jahren 2018 und 2019 Stücke des englischen Meisters zu sehen.

"Uns hat es damals Riesenspaß gemacht", sagt Dolezal, daran könne sich das Publikum bestimmt noch erinnern. Zudem habe Shakespeare die zauberhaftesten und fantasievollsten Komödien erschaffen: "Und Zauber sowie köstlichste Unterhaltung sind es, was wir nach anstrengenden Jahren so dringlich begehren wie schon lange nicht mehr."

Da ein Stück nur so gut ist wie seine Akteure, hat Dolezal, der Regie führen und in einer kleinen Rolle selbst auf der Bühne stehen wird, einige der virtuosesten Komödianten des Landes zusammengetrommelt. Fix mit dabei sind Miriam Fussenegger und Josef Ellers, die musikalische Leitung hat Stefan Lasko inne, konzeptioniert wird das Stück von Alexander Pschill und Kaja Dymnicki, die auch für Bühnenbild und Kostüme verantwortlich zeichnen wird.

"Lassen Sie sich im Sommer von ‚Wie es euch gefällt‘ in den Wald von Arden entführen, wo sich Waldbewohner im Untergrund gegen einen bizarren Herrscher auflehnen und einige Lektionen in Selbsterkenntnis gelehrt bekommen", sagt Dolezal.

In Arbeit ist aktuell das Rahmenprogramm, die "Haager Perlenreihe 2022". Fix sind die Rocky & BigBandTheory am 3. Juli, Klaus Eckel am 10. Juli, der Auftritt von Christoph Grissemann & Christian Dolezal am 24. Juli sowie Adele Neuhauser und Edi Nulz am 17. Juli.

Bis Jahresende gibt es beim Theatersommer noch einen Frühbucherbonus von 10 Prozent. Infos unter reservierung@theatersommer.at und www.theatersommer.at

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung