Lade Inhalte...

Steyr

Steyrer Stadtchef: "Jeder ist aufgerufen, seine sozialen Kontakte zu verringern"

30. Oktober 2020 00:04 Uhr

Steyrer Stadtchef: "Jeder ist aufgerufen, seine sozialen Kontakte zu verringern"
Der "Babyelefanten-Abstand" war gestern im großen Gemeinderatssaal gegeben.

STEYR/KIRCHDORF. Höchststand an Neuinfektionen in der Region Pyhrn-Eisenwurzen – Christkindlmärkte in Steyr sollen wie geplant stattfinden – Cluster in Gymnasium und Altenheim weiten sich aus.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die Kurve geht steil nach oben: 418 Menschen waren gestern in den drei Bezirken Steyr-Stadt, -Land und Kirchdorf mit dem Coronavirus infiziert. Der Krisenstab des Landes Oberösterreich meldete für die Region Steyr-Kirchdorf mit 109 Neuinfizierten einen neuen Höchststand.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper