Lade Inhalte...

Steyr

Sogipa Porto Alegre siegte bei Brasilianischer Nacht

04. August 2022 15:44 Uhr

Sogipa Porto Alegre siegte bei Brasilianischer Nacht

Bildergalerie ansehen

Bild 1/5 Bildergalerie: Sogipa Porto Alegre siegte bei Brasilianischer Nacht

KREMSMÜNSTER. Der Stiftsort war Mittwochabend Österreichs Faustball-Nabel.

Weltklasse-Faustball wurde Mittwochabend den 800 Zuschauern bei der 14. Auflage der mit 2100 Euro dotierten Brasilianischen Nacht serviert. Der Siegerscheck wandert beim Comeback dieses Sport-Leckerbissens im Kremstal an Rekordsieger Sogipa Porto Alegre.

Die Brasilianer, die in der Vorrunde nur hauchdünn den Gastgebern des TuS Raiffeisen Kremsmünster mit 9:8, 10:9 den Einzug ins Semifinale verwehrt hatten, bezwangen im Endspiel die Überraschungs-Fünf aus Grieskirchen/Pötting nach einer grandiosen Faustball-Show letztlich klar mit 11:7, 11:5.

Die Grieskirchner, bei denen mit Pedro Magrone Rieck ebenfalls ein Brasilianer im Angriff spielt, hatten zu diesem Zeitpunkt ihr Pulver schon verschossen. Ihr hart erkämpfter Halbfinal-Sieg gegen Staatsmeister und Titelverteidiger Tigers Vöcklabruck (9:8, 11:10) hatte zu viel an Substanz gekostet. Allerdings hatte im Semifinale auch Porto Alegre mit Enns (9:10, 11:9, 3:2) schwer zu kämpfen gehabt.

Der Debütant bei der Brasilianischen Nacht holte sich dafür mit einem 2:0-Erfolg in Sätzen im kleinen Finale gegen Vöcklabruck den dritten Rang. Für Kremsmünster blieb nach einem 0:2 im Platzierungsspiel gegen Novo Hamburgo aus Brasilien nur Rang sechs.

„Meine Jungs haben dennoch eine gute Leistung geboten und sind mit dem Unentschieden gegen Grieskirchen auch toll in dieses Turnier gestartet“, sagt Trainer Dietmar Winterleitner, „aber um auf diesem Weltklasse-Niveau auf Dauer mitzuhalten, dafür fehlen uns leider noch die Routine und die Konstanz.“

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare