Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 26. April 2019, 01:39 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Freitag, 26. April 2019, 01:39 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Schneeschuhwanderinnen schlecht ausgerüstet in Bergnot

SPITAL. Zwei Schneeschuhwanderinnen verloren am Montag bei dichtem Schneefall und Nebel auf der Wurzeralm die Orientierung und alarmierten die Bergrettung.

Bei Schönwetter ist die Wurzeralm ein Traum Bild: (Mandl)

Die zwei 30-jährigen Frauen, eine aus Wien und die andere aus dem Bezirk Melk, unternahmen gegen 10 Uhr auf der Wurzeralm eine Schneeschuhwanderung auf den sogenannten Stubwieswipfel. sie waren für das Wetter (Schneefall, starker Wind und aufgrund Nebels schlechte Sicht) unzureichend ausgerüstet. Nach etwa zwei Stunden verloren sie die Orientierung und alarmierten per Notruf den Bergrettungsdienst. 

Acht Mann des BRD Spital am Phyrn waren rasch im Einsatzgebiet und ein Alpinpolizist, der sich bereits im Skigebiet Wurzeralm aufhielt, suchten nach den Frauen. Gegen 13:30 Uhr haben die Einsatzkräfte die beiden Schneeschuhwanderinnen auf einer Seehöhe von 1700 Meter kurz unterhalb des Gipfels des Stubwieswipfel gefunden. Die Frauen wurden sicher in das Skigebiet zurückgebracht, sie waren leicht unterkühlt.

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. Februar 2019 - 19:26 Uhr
Mehr Steyr

Steyr ist geputzt: Stadt ist um 2031 Kilo Müll leichter

STEYR. Zum Jahr der Rekorde wurde die Aktionswoche "Steyr putzt": Insgesamt waren an den sieben Tagen 2624 ...

Wahlmüller will mit Vorwärts erstmals ein Spiel in der Bundesliga gewinnen

STEYR. Der 52-jährige Mühlviertler gibt heute gegen Lafnitz sein Debüt auf der Bank der Rot-Weißen-

DNA-Spur: Liebhaber als Brandstifter

KREMSMÜNSTER. Ein Bauernhaus in Kremsmünster brannte ab.

Für menschliche Politik: Vor EU-Wahl zieht "Uns reichts" wieder durch Steyr

STEYR. Der Mai bringt einen Vortrag von Raimund Löw, ein EU-Camp, eine Demo und ein Fest.

Amstetten will im Abstiegskampf die Austria abschütteln

AMSTETTEN. "Wir müssen wieder mutiger auftreten", sagt Amstettens Trainer Jochen Fallmann vor dem heutigen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS