Lade Inhalte...

"Open Studios Steyr" starten heute mit Talk über das Arbeiten der Zukunft

Von Christian Ortner   16.Juni 2021

"Open Studios Steyr" starten heute mit Talk über das Arbeiten der Zukunft
Einblick in die Arbeit Kreativer bekommen: Dieses Bild hier zeigt, wie in einer Werkstätte Keramik auf einem 3D-Drucker gefertigt wird.

Offene Bürotüren, um Einblick in die innovative Arbeit von Kreativen zu erhalten: Mit diesem Ziel starteten vor zwei Jahren die "Open Studios Steyr". Ein Jahr später wurde die ursprünglich eintägige Veranstaltung bereits auf drei Tage ausgedehnt.

Die diesjährige Ausgabe der Open Studios erstreckt sich sogar auf mehrere Monate. Es gehe darum, die Arbeit von Architekten, Designern, Grafikern und anderer Kreativer aus Steyr zu verstehen, sagt Barbara Ambrosz, Kuratorin des Steyrer Kreativfestivals und Betreiberin des Steyrer Designstudios "Lucy.D": "Was sie bewegt und antreibt, die Persönlichkeiten hinter den Arbeiten kennenzulernen."

Die dritten "Open Studios Steyr" starten heute mit der ersten von drei Gesprächsrunden. Thematisiert werden die Bereiche der diesjährigen Landesausstellung in Steyr: Arbeit, Wohlstand, Macht.

Moderiert werden die Diskussionen von Barbara Ambrosz, ihrem Co-Kurator Andreas Kupfer und dem Geschäftsführer der Creative Region Linz & Upper Austria, Georg Tremetzberger. Im ersten Talk zum Thema "Wie wollen wir morgen arbeiten?" sprechen Romana Hausleitner (BMD Business Solutions), Bernadette Hartl (Bernanderl Upcycling), Paul Lanzerstorfer (Pulpmedia) sowie Dirk Wottgen (BMW Group Werk Steyr) über ihren persönlichen Bezug zum Thema Arbeit. Wie und – seit den coronabedingten Homeoffice-Anforderungen – auch wo soll Arbeit künftig stattfinden? Diese Fragen werden heute, ab 19 Uhr, diskutiert.

Vorprogramm zu "Walks"

Die drei Talks finden am Bildungs- und Kulturcampus Steyr (Vorplatz des Museum Arbeitswelt) statt und werden zusätzlich in einem Online-Stream übertragen. Sie sind das Vorprogramm zu den im Herbst stattfindenden "Open Studio Walks", in deren Rahmen kreativwirtschaftliche und innovative Unternehmen in Steyr besucht werden können.

Dabei setzen Ambrosz und Kupfer den Fokus auf Projekte aus den unterschiedlichsten Branchen der Kreativwirtschaft, die für Steyr entwickelt worden sind beziehungsweise in Steyr entstanden sind. Schlusspunkt jedes Walks ist je ein Standort der Landesausstellung: Schloss Lamberg, Museum im Innerberger Stadl sowie das Museum Arbeitswelt.

Talk 01: "Wie wollen wir morgen arbeiten?"; Donnerstag, 17. Juni 2021, 19 Uhr.

Talk 02: "Wie gestalten wir die Stadt von morgen?"; Donnerstag, 24. Juni 2021, 19 Uhr.

Talk 03: "Was produzieren wir für morgen?"; Donnerstag, 8. Juli 2021, 19 Uhr

copyright  2021
27. September 2021