Lade Inhalte...

Steyr

Heutige OÖN-Diskussion im Culturcontainer findet aufgrund von Coronafällen nicht statt

Von Gerald Winterleitner   18. September 2021 14:42 Uhr

"Elefantenrunde" der OÖN: Gipfel im Steyrer Wahlkampf
Die OÖN-Wahldiskussion der Steyrer Spitzenkandidaten im Culturcontainer am Sonntag musste nach dem Vorfall im Gemeinderat abgesagt werden.

STEYR. Fünf der sechs Bürgermeisterkandidaten, die an der OÖN-Diskussionsrunde teilgenommen hätten, sind nach zwei Coronafällen bei der Steyrer Gemeinderatssitzung als K2-Kontaktperson eingestuft worden. Eine Diskussion unter regulären Vorzeichen ist so leider nicht möglich. Die OÖN mussten die Veranstaltung daher nach Abwägung aller Varianten schweren Herzens vorerst absagen.

Sozialstadtrat Michael Schodermayr (SP) und Finanzdirektor Helmut Lemmerer wurden nach der Steyrer Gemeinderatssitzung am Donnerstag trotz zweimaliger Impfung positiv auf das Coronavirus getestet. Die Teilnehmer an der Sitzung, bei der der Mediziner in dem engen Sitzungssaal eine längere Rede gehalten hatte, wurden daher allesamt als K2-Kontaktpersonen eingestuft. Sämtliche Gemeinderäte wurden bereits am Samstag zu PCR-Tests gebeten, die Ergebnisse stehen noch aus.

Sitzungsteilnehmer waren auch die Spitzenkandidaten Markus Vogl (SP), Helmut Zöttl (FP), Pit Freisais (Neos) und Michaela Frech (Bürgerforum). Sie alle unterliegen daher der Stufe K2 und sollten laut Empfehlung der Corona-Hotline seit Freitagvormittag nur noch mit FFP2-Maske in die Öffentlichkeit gehen. Grünen-Spitzenkandidatin Ruth Pohlhammer hatte bei der Fazatfeier und einer weiteren Veranstaltung Kontakt zu Schodermayr und weiteren Teilnehmern an der Rotkreuz-Feier, bei der es mehrere Coronafälle gab, und ist daher ebenfalls K2-Person. Einzig VP-Bürgermeisterkandidatin hatte in den vergangenen Tagen keinen bekannten Kontakt zu Inifzierten.

Unter diesen Vorzeichen ist an eine reguläre und auch vor möglichen weiteren Coronafällen gefeite Diskussion nicht zu denken. Die für Sonntag, 19. September, um 17 Uhr im Culturcontainer vor dem Museum Arbeitswelt geplante sogenannte Steyrer OÖN-Elefantenrunde der Spitzenkandidaten musste daher im Abstimmung mit OÖN-Chefredakteur Gerald Mandlbauer schweren Herzens vorerst abgesagt werden. Vor allem die Sicherheitsbedenken waren den OÖN zu groß.

Nun soll die OÖN-Diskussionsrunde am Donnerstag um 17 Uhr am Museumsvorplatz nachgeholt werden, wenn es die Coronasituation zulässt. Bis dahin sollten sämtlichen teilnehmenden Bürgermeisterkandidaten die Ergebnisse von zwei PCR-Tests vorliegen. Näheres wird zeitgerecht in der Steyrer Zeitung der OÖNachrichten zu lesen sein.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less