Lade Inhalte...

Steyr

Neuer "künstlicher" Krach schon vor Ausstellungsbeginn im Steyrer Rathaus

Von Gerald Winterleitner  16. Juli 2021 00:04 Uhr

STEYR. Schau "K.O.vid21" will einen niederschwelligen Zugang zu zeitgenössischer Kunst bieten. Für Johannes Angerbauer fehlt die Wertschätzung der Politik

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Niederschwelligkeit" ist das Stichwort zur Ausstellung "K.O.vid21", die seit 27. April im ersten und zweiten Stock des Steyrer Rathauses zu sehen ist. Nach dem Auftakt "Bilder, Zeichen, Spuren" ist aktuell Teil zwei "feminINNIluksam" bis 6. August zu bewundern.