Lade Inhalte...

Steyr

Münichholz: Strafen ärgern Marktkunden

14. Februar 2020 00:04 Uhr

Strafen ärgern Marktkunden
Der Münichholzer Markt ist zwar eher klein, aber bei den vielen Stammkunden auch überaus beliebt. Einzig die vielen Strafzettel ärgern.

MÜNICHHOLZ. Haltende Autos würden Einsatzfahrzeuge behindern.

  • Lesedauer < 1 Min
Der Wochenmarkt jeden Donnerstag und Samstag in der Sebek-Straße im Stadtteil Münichholz hat schon bessere Zeiten gesehen, das Angebot an saisonalem Obst, Gemüse, Brot und Fleisch erfreut sich aber bei Stammkunden großer Beliebtheit. Allerdings fürchten Fieranten um den Fortbestand des Marktes. Grund dafür ist das Halte- und Parkverbot auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Immer wieder werden – vom Gesetz gedeckt – Besucher wie auch Marktfahrer von der Polizei gestraft.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper