Lade Inhalte...

Steyr

Mit 24 Jahren als Ortschef schon wieder abgewählt

Von Hannes Fehringer  28. September 2021 04:37 Uhr

WINDISCHGARSTEN. Nach dem Aktenskandal in Windischgarsten kehrte Michael Eibl (VP) den Scherbenhaufen auf. Jetzt verlor der Jungspund die Wahl.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Akten sollen über Jahrzehnte auf dem Gemeindeamt verschlampt worden sein, wodurch der Gemeinde 70.000 Euro an Einnahmen entgangen sein sollen. Der damalige Bürgermeister Norbert Vögerl (VP) nahm angesichts immer heftigerer Turbulenzen den Hut, um seine Nachfolge herrschte nicht wirklich ein Griss.