Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...

    ANMELDUNG

    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Steyr

Miglars würziger WortWechsel

28. Mai 2021 17:17 Uhr

Celine Kopeter, Powerfrau bei der Feuerwehr
Celine Kopeter, Powerfrau bei der Feuerwehr

REICHRAMING: Egal um welche Zeit, auch um kurz nach Mitternacht, dann, wenn es im Bett richtig gemütlich, womöglich das Wetter unwirtlich ist, … wenn das Sirenensignal der Freiwilligen Feuerwehr Reichraming ertönt, dann hoffen die einen, dass keinem Angehörigen etwas geschehen ist, die anderen dagegen drehen sich im Bett um und schlafen weiter.

Der Einsatz freiwilliger Helfer:innen, ist ein Teil unserer Gemeinschaft, den wir oftmals als selbstverständlich erachten. Ein menschlicher Wert, der sich nur schwer in Geld beziffern lässt. Wünschenswert wäre, keine Einsatzkräfte zu benötigen, denn dies hieße: „Alles ist gut, nichts ist passiert!“ 

Celine Kopeter, Powerfrau bei der Feuerwehr
Celine Kopeter, Powerfrau bei der Feuerwehr

Celin Kopeter (19) lebt in Reichraming und arbeitet in Losenstein bei Weber-Hydraulik, einem Hersteller von Hydraulikzylindern, aber auch von Rettungstechnik. An ihrem Arbeitsplatz findet Celin es besonders spannend, die Rettungsgeräte im Rahmen einer Produktschulung auszuprobieren. Da muss auch schon einmal ein Auto dran glauben. Mit Feuereifer, und mit Hilfe von Rettungsscheren wird es in seine Einzelteile zerlegt.

Schon als 12-Jährige war Celin Mitglied der Jugendfeuerwehr. Seit 3. Jänner 2020 ist sie offiziell Feuerwehrfrau in Reichraming, denn seit Hauptbrandinspektor Michael Brunthaler als Kommandant die FF Reichraming leitet, sind auch Frauen bei der Feuerwehr gern gesehen, inzwischen sind sie zu sechst. 

Astrid Miglar
Astrid Miglar aus Reichraming (privat)

Von Null auf Hundert in wenigen Metern.

Alarm: Celin springt aus dem Bett. Die Frisur ist nebensächlich. MakeUp unnötig. Es bleibt ohnehin keine Zeit für Äußerlichkeiten. Der Weg zum Feuerwehrhaus ist schnell zurückgelegt. Es sind weniger als 100 Meter. Vermutlich würde Usain Bolt (ehemaliger Spitzensprinter) den Wettlauf gegen Celin verlieren. Ganz sicher sogar!

„Die Zeit vom Alarmsignal, bis wir tatsächlich mit dem Fahrzeug ausfahren, ist eine kurze. Häufig sind es nur wenige Minuten. Aber ich weiß natürlich – vor allem, weil ich mich selbst schon einmal in einer Unfallsituation befunden habe – dass diese wenigen Minuten einem Verunfallten, der auf die Feuerwehr wartet, wie eine Unendlichkeit vorkommen.“ Celins Mimik wird ernst. „Aber das Schlimmste ist für mich, wenn ich zu einem Einsatzort komme, und das Auto oder dessen Kennzeichen sind mir bekannt, ich also das Unfallfahrzeug als das eines Verwandten, einer Freundin oder eines Freundes erkenne, und noch nicht weiß, was vorgefallen ist, wie es dem Verunfallten geht.“

Celin fühlt sich in der Feuerwehrgemeinschaft so gut aufgehoben, als wäre sie ein Teil ihrer eigenen Familie. 

„In Corona-Zeiten gab es keine Aussicht auf Übungen. Jetzt jedoch sind Gruppenübungen, Hauptübungen, Lehrgänge wieder möglich, denn es braucht ständiges Training und viele Stunden, um Geräte richtig bedienen zu können, auch um die Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Außerdem“, sagt Celin, „ist es schön die Kolleginnen und Kollegen wieder zu treffen. Darauf freue ich mich immer.“

Grüße von der Feuerwehr Reichraming, die immer für uns da ist, wenn wir in Not sind, … bei jedem Wetter, … zu jeder Zeit, … 365 Tage im Jahr!

„Danke!“ PowerFrau Celin Kopeter, Feuerwehrfrau in Reichraming, dass du dir für ein Gespräch Zeit genommen hast.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung