Lade Inhalte...

Steyr

Mann stürzte im Wald 20 Meter ab

Von Gerald Winterleitner  21. November 2021 14:13 Uhr

Rettungseinsatz im Wald

GARSTEN. Die Feuerwehren Garsten und Sand bargen den Verunglückten in den Morgenstunden.

Mehr als 45 Kameraden der Feuerwehren Garsten und Sand waren Sonntagfrüh im Einsatz, um einen verunglückten Spaziergänger zu bergen. Der 50-jährige Mann hatte bei seiner Partnerin in der Hölle übernachtet und war in den Morgenstunden zu einem Spaziergang aufgebrochen. Dabei dürfte er gegen sechs Uhr in der Dämmerung vom Weg abgekommen und in einem Waldstück rund 20 Meter weit abgestürzt sein. Zum Glück hatte der Verunglückte aber sein Handy bei sich und konnte so seine Lebensgefährtin noch verständigen und ihr seinen Standort schicken. Vermutlich aufgrund älterer Verletzungen der Bandscheiben hatte er sich nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien können.

„Wir haben dann die Notärztin und die Sanitäter zu dem Mann abgeseilt, die die Erstversorgung übernommen haben“, sagt Einsatzleiter Christian Aschauer, Kommandant der FF Garsten. Der Verletzte wurde danach mit einer Korbtrage hochgezogen und ins Krankenhaus nach Steyr gebracht.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Gerald Winterleitner

Lokalredakteur Steyr

Gerald Winterleitner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less