Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Luxuriöse Reisen: Ein Abstecher in die Welt der Lamberg-Werndls

Von Gerald Winterleitner, 07. Juni 2023, 12:57 Uhr
Die Steyrer Familie Imhof beim Schiurlaub im Schweizer Nobelferienort St. Moritz in den 1920er-Jahren ist bei der Führung im Stadtmuseum ein Thema. Bild: Stadtmuseum

STEYR. Das Stadtmuseum bietet am Vatertag eine Themenführung in längst vergangene Zeiten an. Kuratorin Herta Neiß begibt sich gemeinsam mit Werndl-Nachfahrin Adelheid Hoyos auf eine spannende Spurensuche.

Das Stadtmuseum Steyr bietet am Vatertag, 11. Juni, von 10 bis 12 Uhr eine spezielle Themenführung an. Das Motto lautet „Paris, Monte Carlo, St. Moritz. Die luxuriösen Reisen von Josef und Anna Lamberg-Werndl“. Kuratorin Herta Neiß begibt sich gemeinsam mit Nachfahrin Adelheid Hoyos auf Spurensuche.

Kuratorin Neiß präsentiert anfangs die Mitglieder der Familie Lamberg und ihre Verbindung zur Familie Werndl. In einem zweiten Teil steht ein besonderes historisches Dokument im Mittelpunkt: Das Tagebuch von Anna Gräfin von Lamberg, Tochter von Josef Werndl. Sie schrieb dieses Tagebuch in der Zeit von 1884 bis 1920 für ihren Sohn Josef. Darin berichtet sie von einer Vielzahl luxuriöser Reisen, spannenden Begebenheiten und interessanten Persönlichkeiten. Sie schildert Eindrücke von der berühmten Weltausstellung 1900 in Paris, ihre Nähe zur Natur und ihre enge verwandtschaftlichen Bande zu ihrer Schwester Karoline Imhof, die einen engen Freud des Thronfolgers Franz Ferdinand heiratete.

Gemeinsam tauchen die Teilnehmer dieser Themenführung in die Reiseerlebnisse der Familie Lamberg und Imhof ein, der aufgrund des reichen Erbes von Josef Werndl alle Möglichkeiten ihrer Zeit offenstanden. Bei Schönwetter können die Gäste mit einem Glas Prosecco oder Wein vom Café Ins Neutor die Lesung aus dem Tagebuch genießen.

Um Anmeldung wird ersucht: vermittlung@ stadtmuseum-steyr.at sowie telefonisch unter 07252/575-1354 bzw -1356.

mehr aus Steyr

Saisonstart in der Arena Schallau mit neuem Pächter

Schnitzler(eien) von Boes und Kurmayer in Steyr

Wienerisches in Wort und Musik

Sanierungsoffensive: Ist der Resthof auf dem Weg zum Steyrer Vorzeigeviertel?

Autor
Gerald Winterleitner
Lokalredakteur Steyr
Gerald Winterleitner
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen