Lade Inhalte...

Steyr

Kein Feiertag für den SKU Amstetten

Von Gerald Winterleitner  22. November 2020 13:42 Uhr

Der Ex-Steyrer Alin Roman (r.) erzielte das 1:0 für Amstetten. Der SKU verlor dennoch.

AMSTETTEN. Die Mostviertler verloren das Nachzüglerduell gegen die Young Violets aus Wien durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 1:2.

Mit einem Sieg im sogenannten „Sechspunkteheimspiel“ gegen Schlusslicht Young Violets Austria Wien wollte sich der SKU Amstetten Luft im Abstiegskampf und einen Achtpunktepolster auf die Wiener schaffen. Doch es blieb für die Truppe von Joachim Standfest beim Versuch. Trotz einer 1:0-Führung durch einen satten Schuss von Alin Roman (30.) schlichen die Mostviertler am Ende geknickt als Verlierer vom Feld.

„Es war wie ein Rückfall in die ersten Runden der Saison, das Ergebnis ist bitter“, analysiert Standfest, „auch wenn wir Pech hatten und zweimal nur die Stange getroffen haben: Wir haben nicht gut gespielt, die Wiener hatten mehr Spielanteile.“ Den Ausgleich kassierte der nach Siegen über Spitzenreiter Liefering und im Cup mit Selbstvertrauen gestartete SKU, der bis dahin die Partie im Griff gehabt hatte, noch vor der Pause. Bei einem schnell abgespielten Freistoß war die Abwehr unachtsam, Csaba Mester traf ungehindert zum 1:1 (40.). Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Partie flott mit Vorteilen für die Gäste. Der eingewechselte Stefan Feiertag wurde in der 93. Minute dann zum Glücksgriff für die Wiener: Tormann Dennis Verwüster, bester Amstettner an diesem Tag, war ohne Chance. 

Der SKU liegt damit nur zwei Zähler vor den Violets auf Rang 13.

Artikel von

Gerald Winterleitner

Lokalredakteur Steyr

Gerald Winterleitner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less