Lade Inhalte...

Steyr

In Minuten war die Wiese gemäht: Großbichler ist der schnellste Sensenmann

Von Hannes Fehringer  28. Juli 2021 00:04 Uhr

ASCHACH AN DER STEYR. Kein Jungbauer mäht in Österreich so flott wie der Aschacher.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Auf einer gemähten Wiese in Gurk in Kärnten wurden zehn mal zehn Meter große Flecken stehen gelassen. Diesen penibel von den Schiedsrichtern mit dem Maßband abgemessenen Grasinseln rückten am Wochenende stämmige Jungbauern mit ihren Sensen zu Leibe. Johannes Großbichler aus Aschach an der Steyr schaffte die hundert Quadratmeter Grünfutter in sagenhaften drei Minuten und 25 Sekunden, in einer Bestzeit, an der an diesem heißen Sommernachmittag – eigentlich eine Unzeit zum Mähen –