Lade Inhalte...

Steyr

"Ibiza" hätte fast den HLW-Schulversuch gestoppt

20. September 2019 00:04 Uhr

"Ibiza" hätte fast den HLW-Schulversuch gestoppt
Judith Ringer und Sarah Radinger von der WKO blicken den Schülerinnen der neuen HLW-Fachrichtung "Design- und Digitalisierungsmanagement" (DDM) interessiert über die Schulter. Steuerberater Clemens Klinglmair, Geschäftsführer von Deloitte, unterstützte die Schule gemeinsam mit BMD und den IT-Experts Austria bei der Entwicklung des Lehrplans.

STEYR. Seit 9. September lernen 36 Jugendliche für die neue Fachrichtung "Design- und Digitalisierungsmanagement".

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Es war ein langer Weg. Und dann hätten wir aufgrund der Regierungskrise unsere neue Fachrichtung beinahe nicht starten können", sagt Veronika Sterrer, Ausbildungsleiterin des Schulversuchs "Design- und Digitalisierungsmanagement", kurz DDM, an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) Steyr.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper