Lade Inhalte...

Steyr

Hitzeschlacht: Nußbach gewinnt Europacup-Silber

08. Juli 2019 00:04 Uhr

Hitzeschlacht: Nußbach gewinnt Europacup-Silber
Jubel in Nußbach: Die Faustball-Damen gewannen Europacup-Bronze.

NUßBACH. Titelverteidiger Dennach wurde in der Vorrunde besiegt, im Finale nahmen die Deutschen Revanche.

Nach dem ersten Feld-Staatsmeistertitel vor einer Woche klopften die Damen von Union Haidlmair Nußbach nun kräftig an Europas Faustball-Thron an. Beim EFA Champions Cup in Laakirchen gewannen die Kremstalerinnen die Silbermedaille. Im Endspiel gegen den Titelverteidiger und nun fünffachen Seriensieger TSV Dennach (D) zollten die in der Vorrunde grandios aufspielenden Mädels von Erfolgstrainer Marco Salzberger allerdings der enormen Hitze Tribut. Platz zwei ist dennoch der größte Erfolg einer österreichischen Damen-Faustballmannschaft. Einen Finaleinzug beim Europacup hatte zuvor nur Serienmeister Union Arnreit geschafft.

Das Trainerduo Salzberger und Roland Lugerbauer hatte Nußbach perfekt auf diesen zweiten Feldhöhepunkt eingestellt. Mit der besten Leistung der Saison marschierten die Kremstalerinnen nach Siegen über Laakirchen (3:0), Diepoldsau-Schmitter (CH; 3:0) und Dennach (3:1) ungeschlagen durch die Vorrunde. Im Halbfinal-Krimi gegen den Schweizer Meister Jona mussten Kapitänin Marlene Hieslmair und ihre Mitstreiterinnen allerdings lange Zeit hart kämpfen. Nach 0:2-Satzrückstand drehte die junge Truppe aber auf und ließ Jona in den folgenden drei Sätzen nicht den Funken einer Chance. Das 3:2 (8:11, 12:14, 11:3, 11:6, 11:6) war knapp und dennoch klar.

Auch im Endspiel, neuerlich gegen Titelverteidiger Dennach, startete Nußbach stark und gewann den Eröffnungssatz. Dann aber machten sich aufgrund der vorangegangenen Hitzeschlacht gegen Jona Verschleißerscheinungen bemerkbar. Dennach nutzte dies routiniert und gewann 3:1 (-7, 3, 4, 6).

"Dennach ließ uns nicht mehr ins Spiel kommen. Wir haben aber gesehen, dass wir mit unserer besten Leistung auch mit Europas Topteam mithalten können", sagt Salzberger.

Die nächste Chance auf eine Medaille gibt es für Nußbach bereits beim World-Tour-Finale in Salzburg von 13. bis 15. September. Zuvor aber streifen vier Nußbacherinnen noch Österreichs Teamtrikot über. Marlene und Verena Hieslmair, Ines Lugerbauer sowie Katharina Lackinger stehen im Aufgebot für die Europameisterschaft in Tschechien von 18. bis 20. Juli.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less